Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

14-Jährige wurde Opfer von Gewalttat - Bekannter verdächtig

Die Obduktion bestätigt den schlimmen Verdacht: Erneut ist ein 14-jähriges Mädchen in Hessen Opfer eines Verbrechens geworden. Ein Bekannter des Mädchens steht unter dringendem Verdacht, für den Tod der Jugendlichen verantwortlich zu sein.
Tote 14-Jährige in Hessen
Kerzen stehen vor einer Schule. © Nicole Schippers/dpa

Ein 14-jähriges Mädchen, das tot in einem Waldstück im nordhessischen Bad Emstal gefunden wurde, ist Opfer einer Gewalttat geworden. Dies sei das vorläufige Ergebnis der am frühen Nachmittag abgeschlossenen Obduktion, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Kassel am Freitag gemeinsam mit. Der am Vorabend in Bad Emstal festgenommene Tatverdächtige sei weiter im Polizeigewahrsam, er sollte noch am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Der 20 Jahre alte Deutsche aus dem Landkreis Kassel solle in zeitlichem Zusammenhang mit dem Verschwinden der Jugendlichen im Bereich des Waldrandes gesehen worden sein, erklärten die Ermittler. Bei ihm soll es sich um einen Bekannten des Mädchens handeln. Die Polizei habe den Mann bereits im Rahmen der Suche nach der seit Mittwoch vermissten Jugendlichen befragt.

Nachdem die Leiche der 14-Jährigen dann gefunden wurde, sei er aufgrund seiner seinerzeit gemachten Angaben «in den Fokus der Ermittlungen» gerückt. Eine Durchsuchung seiner Person und auch einer Wohnung, in der er sich zuvor aufgehalten hatte, habe den Anfangsverdacht bekräftigt. So seien bei ihm das Mobiltelefon des Opfers sowie weitere Beweismittel gefunden und sichergestellt worden. Bereits zuvor war von einem dringenden Tatverdacht gegen den Mann die Rede gewesen. Die Staatsanwaltschaft werde Antrag auf Erlass eines Untersuchungshaftbefehls stellen, die Vorführung vor den Haftrichter solle noch am Freitag erfolgen.

Das Mädchen war am Donnerstag in einem Waldstück bei Bad Emstal tot gefunden worden, nachdem es bereits seit Mittwoch als vermisst galt. Wie die Polizei mitgeteilt hatte, hatte ein Mann den Leichnam der Schülerin am Donnerstag beim Holzmachen entdeckt, und zwar bei einer Baumgruppe an einem Feldrand außerhalb der Ortschaft im Bereich eines Holzstapels. Der Mann habe sofort die Polizeibeamten verständigt, die sich im Rahmen der Suche nach der 14-Jährigen in der Nähe aufhielten. Bei umfangreichen Ermittlungen hatten sich laut Polizei daraufhin Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben.

Der Bürgermeister der Gemeinde im Landkreis Kassel zeigte sich erschüttert. «Wir sind schockiert über das gestern Abend bei uns in der Gemeinde Geschehene. Es ist ein Ereignis, dass eine Gemeinde wie die unsere schwer erschüttert», teilte Stefan Frankfurth (SPD) am Freitag mit. Er dankte den ermittelnden Behörden sowie den Einsatzkräften der Feuerwehr, die bei der Suche nach der vermissten Schülerin beteiligt waren. Schulleitung und Lehrerschaft der Schule, welche die 14-Jährige besucht hatte, kümmerten sich aktuell intensiv um die Schülerinnen und Schüler, die um eine von ihnen trauerten, so Frankfurth weiter. «Die evangelische Kirche hier vor Ort hat einen Trauerraum eingerichtet.»

Die Anteilnahme der Bevölkerung sei überall zu spüren, die Presse nicht zu übersehen, so der Bürgermeister. «Der Familie möchten wir unser tiefes Mitgefühl aussprechen. Es ist unvorstellbar einen solchen Verlust in der Familie zu haben.» Frankfurth bat darum, den Angehörigen ihren Raum für Trauer zu lassen und ihnen die angemessene Ruhe zur Verarbeitung der Geschehnisse zu geben. «Lassen Sie uns einen Moment in Stille verweilen», schloss er.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Mati Diop
Tv & kino
Berlinale 2024: Politisch bis zum Schluss
Filmpreise der Screen Actors Guild
Tv & kino
«Oppenheimer» räumt bei Hollywoods Schauspiel-Preisen ab
Mark Chapman
People news
Geschoss aus Waffe von Lennon-Attentäter wird versteigert
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Leroy Sané
1. bundesliga
Tuchel sieht Sané in «schwieriger Situation» und rühmt Kane
Long Covid in Reha-Zentrum
Gesundheit
Gehirnnebel wohl durch Störung der Blutversorgung verursacht