Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Zu viele Ärzte bei Medizinischem Dienst der Krankenkassen

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen sollte nach Ansicht der Hamburger Gesundheitssenatorin Melanie Schlotzhauer (SPD) Personal an die Kliniken abtreten. «Wenn wir mehr Personal wollen, müssen wir konsequent alle verfügbaren Kräfte nutzen», sagte die Senatorin in einem Interview im Hamburg-Teil der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung «Die Zeit» (Donnerstag).
Melanie Schlotzhauer
Melanie Schlotzhauer (SPD), Gesundheitssenatorin von Hamburg. © Joerg Carstensen/dpa

In Deutschland würden viele Tausend Pflegekräfte und Ärzte im Medizinischen Dienst und damit in der Qualitätssicherung arbeiten. Sie seien der Arbeit an den Patienten entzogen. «Medizinische Standards müssen überprüft werden, aber der Aufwand ist derzeit zu groß», sagte Schlotzhauer. «Da stellen wir uns mit unserer deutschen Gründlichkeit manchmal selbst ein Bein.»

Der Medizinische Dienst ist der sozialmedizinische und pflegefachliche Beratungs- und Begutachtungsdienst der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Dem Bericht zufolge arbeiteten im Jahr 2021 mehr als 11.000 Menschen beim Medizinischen Dienst, darunter knapp 2500 Ärzte. Die Gutachter der gesetzlichen Krankenkassen hatten im vergangenen Jahr in rund 2700 Fällen ärztliche Behandlungsfehler festgestellt, die zu gesundheitlichen Schäden bei Patienten geführt haben.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Das Signal | Serienkritik: Gelungenes Psychodrama zwischen Weltraum und Erde
Tv & kino
Das Signal | Serienkritik: Gelungenes Psychodrama zwischen Weltraum und Erde
Emilia Clarke
People news
«Game of Thrones»-Star Emilia Clarke ausgezeichnet
Ilker Catak
People news
Ilker Catak: In der Schule war ich ein Troublemaker
WLAN-Router
Internet news & surftipps
Umfrage: Deutschland hängt beim Breitbandausbau hinterher
Virenscanner-Test: Das sind die besten Schutzprogramme
Das beste netz deutschlands
Virenscanner-Test: Das sind die besten Schutzprogramme
Sam Altman
Internet news & surftipps
OpenAI-Chef: KI wird nicht nur Gutes bringen
Fan-Proteste
Fußball news
Was das Scheitern des Investoren-Deals der DFL bedeutet
Weite Zugreisen durch Europa - vieles ist machbar
Reise
Weite Zugreisen durch Europa - vieles ist machbar