Hamburg startet Infokampagne zum neuen Wohngeld

Vor der bundesweiten Einführung des neuen Wohngeldes zum Jahreswechsel hat die Stadt Hamburg eine Informationskampagne gestartet. In sozialen Medien, auf Plakaten, in Zeitungsanzeigen und in Bussen und Bahnen würden die Hamburgerinnen und Hamburger mit geringem Einkommen aufgerufen, zu prüfen, ob sie künftig einen Anspruch auf Wohngeld haben, teilte Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD) am Montag mit. Neben einer Internetseite mit Wohngeldrechner wurde auch eine Wohngeld-Telefon-Hotline unter 040 42828600 eingerichtet.
Blick auf die Fassaden von Wohnhäusern. © Nicolas Armer/dpa/Symbolbild

Das neue Wohngeld soll Menschen mit niedrigen Einkommen angesichts steigender Preise entlasten. Bundesweit sollen durch die Reform ab dem 1. Januar rund 1,4 Millionen zusätzliche Haushalte einen Anspruch bekommen. Die Hamburger Behörden hätten sich auf entsprechende Anträge vorbereitet und täten «ihr Möglichstes, um die Auszahlungen auch zeitnah vornehmen zu können, damit die Hilfe auch ankommt», versprach Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD).

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga: Transfers: Cancelo Bayern-Kandidat - Krisenclubs suchen
Familie
Eltern sind gefragt: Von Podcast bis Musik: Was hört mein Kind sich an?
Tv & kino
Featured: Die besten Film-Podcasts: Quadrataugen, Cinema Strikes Back, Logenplatz und Co.
Tv & kino
Neu im Kino: Die Filmstarts der Woche
Das beste netz deutschlands
Verbraucherschutz: EU-Kommission: Online-Shops manipulieren oft
Musik news
Mit 81 Jahren: Motown-Sänger und Songschreiber Barrett Strong gestorben
Das beste netz deutschlands
Featured: iOS 16.3: So kannst Du einen Sicherheitsschlüssel zur Apple ID hinzufügen
Auto news
Verkehrswende in Bayern : Keine Knöllchen mehr für E-Autos ohne Umweltplakette