Gesundheitliche Gründe: Westhagemann will Senat verlassen

Hamburgs Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos) will aus gesundheitlichen Gründen aus dem Senat ausscheiden. «Ich hatte vor einem Jahr eine Krebsdiagnose bekommen», sagte er am Montag dem «Hamburger Abendblatt». Man habe an seinen Stimmbändern einen Tumor festgestellt. «Die Erkrankung war Gott sei Dank in einem frühen Stadium, so dass es mir heute gut geht. Dennoch hatte ich mir damals die Frage gestellt, wie es in meinem Leben weitergeht.»
Hamburgs Wirtschaftssenator Michael Westhagemann spricht während eines Pressetermins. © Frank Molter/dpa/Archivbild

Bereits im Juli habe er Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) in einem Brief mitgeteilt, «dass ich gerne Ende November aus dem Amt ausscheiden würde», sagte der 65-Jährige. Er sei dann aber überredet worden, «noch bis zu den Haushaltsberatungen der Bürgerschaft Mitte Dezember weiterzumachen».

Er wolle nun kürzer treten und mehr Zeit mit seiner Familie verbringen, sagte Westhagemann dem «Abendblatt». «Ich werde mir über die Weihnachtstage Gedanken machen, wie es weitergeht.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Handball: GWD Minden trennt sich zum Saisonende von Trainer Carstens
Tv & kino
Streaming: Viertes «LOL» wieder mit Max Giermann und Joko Winterscheidt
People news
Royals: Niederländischer König muss weiter keine Steuern zahlen
Auto news
Beim Putzen nicht vergessen: Kennzeichen muss stets lesbar sein
Internet news & surftipps
Facebook-Konzern: Meta übertrifft Erwartungen trotz Umsatzrückgangs
Job & geld
EZB-Zinsentscheid: Anleger können auf Treppenstrategie setzen
Internet news & surftipps
Computerchips: Chipkonzern Infineon erhöht Prognose
Tv & kino
Fußball-Profi: Joshua Kimmich spielt im «Tatort» einen Fitness-Trainer