DWD korrigiert Hitzerekord vom Mittwoch

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat seinen Hitzerekordwert für dieses Jahr nachträglich korrigiert: Die bisher höchste Temperatur sei am Mittwoch in Hamburg und nicht wie zunächst berichtet in Baden-Württemberg gemessen worden. Der bundesweit höchste Wert 2022 wurde mit 40,1 Grad an der Messstelle Hamburg-Neuwiedenthal ermittelt, wie der DWD am Donnerstagabend mitteilte. Ein zunächst gemeldeter vorläufiger Höchstwert von 40,3 Grad aus Bad Mergentheim habe sich nicht bestätigt.
Nur wenige Passanten flanieren an der Binnenalster in der Innenstadt. © Marcus Brandt/dpa

Die Messung am Mittwoch sei dort zwar korrekt gewesen. «Allerdings ergab eine umgehend erfolgte Prüfung des Standortes, dass die Temperaturdaten des Messfelds aufgrund benachbarter Gebäude sowie des Vegetationsbewuchs in der direkten Umgebung bei windschwachen Wetterlagen wie in den letzten Tagen nur für eine sehr lokale Umgebung repräsentativ sind», erklärte der DWD dazu am Donnerstag.

Schon am Mittwoch hatte der DWD betont, die Werte müssten noch überprüft werden. Auf der DWD-Liste der heißesten Orte des 20. Juli folgen hinter Hamburg-Neuwiedenthal Barsinghausen-Hohenbostel (Niedersachsen) und Huy-Pabstorf (Sachsen-Anhalt) mit jeweils 40,0 Grad. Damit wurden am Mittwoch insgesamt an drei Orten mehr als 40 Grad gemessen. Der Deutschland-Rekord liegt bei 41,2 Grad, gemessen am 25. Juli 2019 an gleich zwei Stationen in Nordrhein-Westfalen.

© dpa
Weitere News
Top News
Musik news
Boss 'n' Soul: Bruce Springsteen verneigt sich vor der schwarzen Musik
Fußball news
Bundesliga: Bayern-Coach Nagelsmann blickt auf «Pay Day»
Musik news
Abschied: «Gangsta's Paradise»-Rapper Coolio mit 59 Jahren gestorben
People news
Auszeichnungen: Vergabe Literaturnobelpreis: Ukraine, Rushdie, Überraschung?
Internet news & surftipps
Bundesgerichtshof: Datenschutz: Klagerecht für Verbraucherschützer möglich
Job & geld
Urteil: Steuerfahnder dürfen nicht immer unangekündigt aufkreuzen
Internet news & surftipps
Fachkräftemangel: Start-ups fordern verbesserte Mitarbeiterbeteiligung
Auto news
Lamborghini Urus S: Jetzt mit „S“
Empfehlungen der Redaktion
Wetter
Wetter: DWD korrigiert Hitzerekord vom Mittwoch
Wetter
Wetter: Mehrere Bundesländer mit Hitzerekord - Höchstwert 40,1 Grad
Regional sachsen anhalt
Wetter: Trotz Hitze keine Rekordwerte für Sachsen-Anhalt zu erwarten
Regional niedersachsen & bremen
Wetter: Neue Rekorde nach tropischer Nacht erwartet
Regional niedersachsen & bremen
Deutscher Wetterdienst: Niedersachsen und Bremen: Hitzerekorde und wenig Regen
Regional sachsen anhalt
Wetter: Tropische Nächte: Sachsen-Anhalt erlebt sengende Hitze
Regional sachsen anhalt
Wetter: DWD: Sonnenreichster Sommer in Sachsen-Anhalt
Regional hamburg & schleswig holstein
Klima: Experten: Zahl heißer Tage in Deutschland nimmt zu