Madsen verlangt mehr Bundesmittel für Nahverkehr

Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Claus Ruhe Madsen fordert vom Bund mehr Geld für den Ausbau des Bus- und Bahnverkehrs. «Wir wollen mit günstigen Ticketangeboten mehr Menschen für den Nahverkehr gewinnen», erklärte Madsen am Mittwoch auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. «Das geht aber nur, wenn der Bund mehr Mittel zur Verfügung stellt.» Bisher hätten die Länder vom Bund noch nicht mehr sogenannte Regionalisierungsmittel bekommen. «Die sind aber dringend notwendig, um Sanierung und Ausbau des ÖPNV-Angebots voranzutreiben.»
Claus Ruhe Madsen (parteilos), Schleswig-Holsteins Verkehrsminister. © Marcus Brandt/dpa/Archivbild

Bundesverkehrsminister Volker Wissing sieht bei einem möglichen Folgeangebot für die 9-Euro-Tickets im Nahverkehr die Länder am Zug. «Ich kann ein Ticket gar nicht gestalten, sondern das müssen die Länder machen», sagte er im ARD-«Morgenmagazin». Wegen des Ukraine-Krieges habe der Bund einmalig einen Entlastungsvorschlag gemacht und das Ticket für drei Monate finanziert. «Jetzt muss man schauen, wie die Länder das finanzieren wollen.» Der FDP-Politiker sagte, der öffentliche Personennahverkehr sei generell Ländersache. «Ich kann ja nicht von Bundesseite plötzlich den ÖPNV organisieren, die Preisgestaltung vorgeben.»

Wichtig sei in erster Linie der Ausbau der Infrastruktur und des Angebots, sagte Madsen nach Angaben seines Ressorts. Vergünstigte Tickets brächten nur etwas, wenn Busse und Bahnen tatsächlich führen und nicht überfüllt seien. «Wir stehen möglichen Anschlusslösungen für das 9-Euro-Ticket aber offen gegenüber.»

Diese Tickets ermöglichen noch im Juli und August bundesweit jeweils für einen Monat beliebig viele Fahrten in Bussen und Bahnen des Nahverkehrs. Der Bund finanziert die Aktion mit 2,5 Milliarden Euro zum Ausgleich von Einnahmeausfällen bei Verkehrsunternehmen. Für mögliche Anschlussangebote gibt es unter anderem Vorschläge für ein 365-Euro-Jahresticket und für Monatsfahrkarten für 29 oder 69 Euro.

© dpa
Weitere News
Top News
People news
Leute: «Großartige Komikerin» - «Cheers»-Star Kirstie Alley ist tot
Fußball news
Nationalmannschaft: Sammer, Bobic, Matthäus? Die möglichen Bierhoff-Nachfolger
Internet news & surftipps
Studie: Werbefinanziertes Streaming gewinnt an Bedeutung
People news
Royals: Netflix-Doku über Harry und Meghan: «Das wird hässlich»
Reise
Gläsern, schwimmend, begehbar: Niedersachsen: Hier sind ganz besondere Tannenbäume zu sehen
People news
Hollywoodstar: Robert Downey Jr. spricht über emotionale Doku mit Vater
Auto news
Gebrauchtwagen-Check: Der Hyundai i10 Baujahr 2014 bis 2019
Das beste netz deutschlands
Stromsparen: Serien und Filme auf kleineren Geräten streamen
Empfehlungen der Redaktion
Wirtschaft
Bahn: 9-Euro-Ticket: Wie sieht es mit dem Folgeangebot aus?
Regional baden württemberg
Bahn: Länder wollen Vorschlag für Nachfolge für 9-Euro-Ticket
Regional berlin & brandenburg
Verkehr: Schmidt: Schnelle Anschlusslösung für 9-Euro-Ticket
Wirtschaft
Deutschlandticket: Verkehrsunternehmen: Für 49-Euro-Ticket braucht es mehr Geld
Wirtschaft
Umfrage: Geteilte Meinung zum Preis 49 Euro für Nahverkehrsticket
Regional mecklenburg vorpommern
ÖPNV: Minister Meyer fordert mehr Geld vom Bund für den Nahverkehr
Wirtschaft
ÖPNV: 9-Euro-Ticket-Nachfolge: Bund und Länder wollen Klarheit
Inland
Verkehr: 9-Euro-Ticket-Nachfolger: Lindner sieht keine Finanzmittel