U5 soll klimaschonend gebaut werden

Der Bau der neuen Hamburger U-Bahnlinie U5 soll dank klimafreundlicher Bauverfahren mit rund einem Drittel der bei solchen Großprojekten üblichen CO2-Emissionen auskommen. Der Bau der Bahnlinie solle «nicht nur im Betrieb, sondern auch beim Bau eine Vorreiterrolle einnehmen», sagte Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) einer Mitteilung zufolge am Dienstag in Hamburg. Daher seien die CO2-Emissionen beim Bau erstmals zu einem wesentlichen Kriterium gemacht worden. «Gemeinsam mit den Partnern aus der Industrie sollen so die CO2-Emmissionen beim Bau um 70 Prozent gesenkt werden und während der Bauzeit pro Jahr durchschnittlich weniger als 0,4 Prozent des gesamten CO2-Ausstoßes Hamburgs ausmachen.»
Anjes Tjarks (Bündnis 90/Die Grünen) spricht. © Marcus Brandt/dpa/Archivbild

Die neue Bahnlinie ist Sicht der Hochbahn ein «Jahrhundertprojekt». Der Probebetrieb auf dem ersten, knapp sechs Kilometer langen Abschnitt U5-Ost ist für Ende 2027 geplant. Das gesamte U5-Projekt umfasst eine Strecke von rund 24 Kilometern. Sie soll von Bramfeld über Steilshoop und die City Nord zum Hauptbahnhof führen und von dort durch die Innenstadt über Universität und Uniklinik zu den Arenen im Volkspark. Die Stadt rechnet mit 270.000 Fahrgästen täglich.

Nach Angaben der Hochbahn entstehen beim U-Bahn-Bau vor allem durch den Einsatz von Stahl und Beton große Mengen des klimaschädlichen Gases CO2. Mit CO2-reduzierten Baustoffen und optimierten Bauprozessen sollen diese «massiv verringert werden», berichte der städtische Verkehrsbetrieb. Davon verspricht die Hochbahn auch einen Schub für die Produktion CO2-armer Baustoffe. «Wir können es uns schlicht nicht leisten zu warten, ob irgendwann ein Markt für CO2-arme Baustoffe entsteht», sagte Hochbahn-Chef Henrik Falk der Mitteilung zufolge. «Mit der klaren Ausrichtung der U5 auf eine klimaschonende Bauweise setzen wir ein deutliches Signal an die Industrie, dass es hier eine relevante Nachfrage nach entsprechenden Vorprodukten gibt.»

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Brasiliens Fußball-Ikone: «Beten für den König»: Botschaften an Pelé
Musik news
Musikpreise: «1Live Krone» nach Coronapause wieder aus Bochum
Games news
Featured: Intergalaktisches Fantasy-Spektakel: Die besten Warhammer-Games im Überblick
Musik news
Reggae: Krise als Chance - «Mad World» von Gentleman
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Empfehlungen der Redaktion
Regional hamburg & schleswig holstein
Hamburg-Alsterdorf: Spatenstich: Erster Abschnitt der neuen U5 in Bau
Regional hamburg & schleswig holstein
Verkehr: Hamburg hofft auf Geld vom Bund für U5
Wohnen
Aus Alt wird Neu: Forschende stellen Ziegel aus Abfall her
Regional berlin & brandenburg
Verkehr: Idee vom Radweg unter U1: Aktionstage in Kreuzberg
Wirtschaft
Investitionen: Rückversicherer: 270 Billionen Dollar für Klimaziele nötig
Regional berlin & brandenburg
Tourismus: Gärten der Welt: Seilbahn-Vertrag um zehn Jahre verlängert
Auto news
CO2-Emissionen : Verkehr legt nach Corona zu
Wm news
Weltmeisterschaft in Katar: Die Geschichte von der klimaneutralen Fußball-WM