Mitten in den Ferien: A7 in Hamburg nach Süden gesperrt

In 14 Bundesländern sind bereits Sommerferien - und viele Menschen haben ihren Urlaub im Norden verbracht oder haben das vor. Wer an diesem Wochenende dafür Hamburg passiert, muss ordentlich Geduld mitbringen.
Fahrzeuge fahren auf einer Autobahn. © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Mitten in den Sommerferien ist die Autobahn 7 in Hamburg-Bahrenfeld wegen Bauarbeiten für einen Lärmschutztunnel für mehrere Tage gesperrt worden. Die Sperrung der A7 auf der Strecke von der Abfahrt Hamburg-Stellingen bis zum Elbtunnel sei wie geplant am Freitagabend eingerichtet worden, sagte ein Sprecher der Verkehrsleitzentrale am Samstag in Hamburg. Voraussichtlich bis zum frühen Montagmorgen geht deshalb nun auf der A7 zwischen Hamburg-Stellingen und dem Elbtunnel in Richtung Hannover gar nichts mehr. Erst dann soll die Strecke wieder freigegeben werden. Die Polizei rechnet mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen und rät zu weiträumigem Umfahren oder Umsteigen auf den Nahverkehr.

Derzeit haben 14 von 16 Bundesländern Ferien. Die ersten Urlauber, zum Beispiel aus Nordrhein-Westfalen, dürften dabei schon wieder auf dem Weg zurück in den Süden sein. Wer schneller durchkommen möchte, sollte nachts oder erst am Montagmorgen zurückreisen, empfahl der ADAC am Freitag. Auch Besucher des Hamburger Flughafens und Fußballfans sollten bei der Anreise mehr Zeit einplanen. Der Fußball-Zweitligist HSV empfängt am Sonntagmittag den FC Hansa Rostock im Volksparkstadion, das in der Nähe der A7 liegt - und die passenden Anschlussstellen zum Stadion sind ebenfalls gesperrt.

Der Verkehr wird innerstädtisch über die Elbbrücken umgeleitet, der überregionale Verkehr soll zwischen Neumünster-Süd und dem Horster Dreieck über die B205, die A21 und die A1 ausweichen. Für das Wochenende darauf ist die Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Flensburg vorgesehen.

Während der Sperrungen soll mit dem Aufbau der ersten Elemente für den Lärmschutztunnel Altona begonnen werden. Geplant ist, neben den halbseitig abgerissenen Brücken der kreuzenden Verkehrswege Osdorfer Weg und Bahrenfelder Straße Fertigteilträger einzubauen. Die Tunnelelemente sollen die Brückenfunktion übernehmen. Für den kompletten Abriss der alten Brücken hat die Autobahn GmbH Nord bereits eine weitere Vollsperrung für Mitte November angekündigt.

Der gut zwei Kilometer lange Lärmschutztunnel über der dann auf acht Spuren ausgebauten A7 soll bis 2028 fertig sein.

© dpa
Weitere News
Top News
1. bundesliga
Bundesliga: Salihamidzic erwartet nach WM keine «großen Transfers»
Gesundheit
Familiäre Belastung: Entschärfen: Damit es bei der Pflege nicht zu Gewalt kommt
Auto news
Luxus-SUV: Ab in die Verlängerung: Bentley bringt Bentayga in Maxiversion
Musik news
Song Contest: Der ESC findet 2023 in Glasgow oder Liverpool statt
Tv & kino
Featured: Wer ist Elendil in Die Ringe der Macht? So wichtig ist die Figur für Mittelerde
Games news
Featured: Warhammer 40k: Darktide – alle spielbaren Charaktere im Überblick
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch SE 2 vs. Apple Watch SE: Diese Upgrades spendiert Apple
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch 8 vs. Galaxy Watch5: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Empfehlungen der Redaktion
Regional hamburg & schleswig holstein
Verkehr: A7-Bauarbeiten ab Freitagabend: Vollsperrung nach Süden
Regional hamburg & schleswig holstein
Verkehr: Reichlich Reiseverkehr sorgt für Staus im Norden
Regional hamburg & schleswig holstein
Bauarbeiten: Sperrungen auf A7: Tunnelbau Altona geht in neue Bauphase
Regional hamburg & schleswig holstein
Verzögerungen: Elbtunnel-Sperrung sorgt für stockenden Verkehr
Regional hamburg & schleswig holstein
Hamburg: A7 Richtung Norden wieder freigegeben: Bauarbeiten beendet
Regional hamburg & schleswig holstein
Bauarbeiten: A7 Richtung Norden am kommenden Wochenende voll gesperrt
Regional hamburg & schleswig holstein
Wochenendverkehr: ADAC erwartet «rappelvolle Autobahnen» in Hamburg
Regional hamburg & schleswig holstein
Lärmschutztunnel : Für A7-Bauarbeiten nur ein Fahrstreifen befahrbar