Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Verdi ruft zu Warnstreik im Einzel- und Großhandel auf

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten im Hamburger Einzel- und Großhandel seit Donnerstagnacht zu einem mehrtägigen Warnstreik aufgerufen. Die Arbeitsniederlegungen sollen bis Mittwoch (4.10.) dauern, teilte die Gewerkschaft mit. Für Montag (2.10.) ist eine Kundgebung mit Demonstration in der Innenstadt geplant.
Verdi
Verdi-Fahnen während einer Demonstration. © Ole Spata/dpa/Symbolbild

Die Arbeitgeber böten nach bereits fünf Verhandlungsrunden «nur Reallohnverluste», viele Handlungsbeschäftigte seien akut von Altersarmut bedroht, sagte Verdi-Verhandlungsführerin Heike Lattekamp.«Dass Kolleginnen und Kollegen nach 45 Jahren harter Arbeit fürchten müssen, mit ihrer Rente nicht über die Runden zu kommen, nehmen wir nicht hin! Gegen diese Entwicklung helfen nur nachhaltige Entgelterhöhungen. Den Beschäftigten diese Sicherheit zu verweigern ist respektlos und muss ein Ende haben.»

Verdi fordert für die Beschäftigten im Groß- und Außenhandel ein Lohnplus von rund 13 Prozent, mindestens aber 400 Euro mehr im Monat. Für die Beschäftigten im Einzelhandel fordert die Gewerkschaft eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 2,50 Euro pro Stunde sowie ein rentenfestes Mindestentgelt von 13,50 Euro pro Stunde. Sowohl im Groß- als auch im Einzelhandel sollen Auszubildende bei einer Tariflaufzeit von einem Jahr monatlich 250 Euro zusätzlich bekommen.

Verdi hat unter anderem die Beschäftigten bei H&M, Ikea, Primark, Rewe/Penny, Zara, TK Maxx, Kaufland, das Alsterhaus sowie Thalia und Douglas zum Warnstreik aufgerufen. Betroffen sind auch Beschäftigte aus dem Pharmahandel (Sanacorp, Gehe und Phoenix), aus dem Stahlhandel (Heinrich Schütt und Carl Spaeter) sowie Mitarbeitende von Autoteile Matthies, Metro und Handelshof, teilte die Gewerkschaft mit.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Berlinale 2024
Tv & kino
Berlinale: Raubkunst-Doku von Mati Diop gewinnt Hauptpreis
Sebastian Stan
Tv & kino
Silberner Bär für die beste Hauptrolle für Sebastian Stan
Martin Gschlacht
Tv & kino
Kameramann Martin Gschlacht gewinnt Silbernen Bären
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Marco Odermatt
Sport news
Ski-Ass Odermatt gewinnt vorzeitig den Gesamtweltcup
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt