Dressel: Keine «Vollkasko-Situation» für Firmen

03.05.2022 Hamburgs Finanz- und Wirtschaftssenatoren haben die Wirtschaft der Stadt auf die Folgen des Krieges in der Ukraine eingestimmt. «Wir sind in sehr, sehr schwierigen Zeiten unterwegs», sagte Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) nach der Senatssitzung am Dienstag. Hamburg habe sich bereits während der Corona-Krise «finanziell sehr engagiert. Wir werden nicht das gleiche Volumen an Hilfe bereitstellen können.» Auch angesichts explodierender Energie- und Rohstoffpreise könne es keine «Vollkasko-Situation» geben.

Andreas Dressel gibt ein Interview. © Christian Charisius/dpa/Archivbild

«Hier kann eigentlich nur der Bund helfen, so traurig das klingt», sagte Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos). Nach den Plänen der Bundesregierung soll ein Kreditprogramm mit einem Volumen von rund sieben Milliarden Euro den Firmen in Deutschland, die von den Kriegsfolgen oder Sanktionen gegen Russland besonders betroffen sind, Liquidität bringen.

Unternehmen mit einem besonders hohen Energiebedarf sollen einen Kostenzuschuss bekommen können. Damit solle verhindert werden, dass die Kosten «eins zu eins an die Kunden durchgereicht werden», sagte Westhagemann. Für den Zuschuss stelle der Bund fünf Milliarden Euro bereit.

Dressel betonte, dass Firmen und Solo-Selbstständige nach wie vor auch Mittel aus der Corona-Überbrückungshilfe beziehungsweise der Neustarthilfe beantragen können. Die Frist dazu laufe jedoch am 15. Juni ab. Bislang seien bereits mehr als 10 Milliarden Euro zur Krisenbewältigung an die Hamburger Wirtschaft geflossen - davon über drei Milliarden als direkte Wirtschaftshilfe und rund sieben Milliarden als steuerliche Hilfen.

© dpa

Weitere News

Top News

Musik news

Ukraine-Krieg: Jamala kann sich ESC in Großbritannien vorstellen

Formel 1

Formel 1: Schumacher-Teamchef: «Konnten es fast gar nicht glauben»

Tv & kino

Schauspielerin: «Avatar»: Sigourney Weaver spielt Jugendliche

People news

Kardashian-Ehemann: Travis Barker hatte Entzündung der Bauchspeicheldrüse

Internet news & surftipps

Nach Hackerangriff: Uni Maastricht bekommt Lösegeld mit Gewinn zurück

Auto news

Test: BMW K 1600 GT: Die für die Langstrecke

Das beste netz deutschlands

Featured: Grüner Glasfaserausbau: Spatenstich für Vodafones umweltschonendes Pilotprojekt in Freiburg

Internet news & surftipps

Pressefreiheit: Türkei sperrt Webseite der Deutschen Welle

Empfehlungen der Redaktion

Wirtschaft

Krieg gegen die Ukraine: Regierung einigt sich auf Hilfspaket für Firmen

Regional hamburg & schleswig holstein

Förderung: Senat: Tourismus und Kultur mit acht Millionen Euro fördern

Regional hamburg & schleswig holstein

Hamburg lockert Corona-Regeln

Wirtschaft

Corona-Pandemie: Bund stützt Wirtschaft mit rund 130 Milliarden Euro

Wirtschaft

Pandemie: Corona-Hilfen werden wohl abermals verlängert

Regional hamburg & schleswig holstein

Umwelt: Wasserstoffzentrum für Luft- und Schifffahrt rückt näher

Inland

Haushalt: Habeck: Klage gegen Nachtragshaushalt schadet Wirtschaft

Regional hamburg & schleswig holstein

Finanzen: Hamburger Senat beginnt dreitägige Haushaltsklausur