Tschentscher reist nach Tel Aviv und Ramallah

Hamburgs Bürgermeister und Bundesratspräsident Peter Tschentscher reist am kommenden Montag zu politischen Gesprächen nach Israel und in die Palästinensischen Gebiete. Anlass des bis zum Freitag dauernden Besuchs sei das 75. Jubiläum der Gründung des Staates Israel, teilte der Senat am Freitag in Hamburg mit. Geplant seien Stationen in Tel Aviv und Jerusalem, wo der SPD-Politiker von Israels Staatspräsident Jitzchak Herzog sowie von Premierminister Benjamin Netanjahu empfangen werde. Bei dem Besuch soll es auch um Zusammenarbeit in Forschung und Innovation gehen. Darüber hinaus will Tschentscher in den Palästinensischen Gebieten mit Präsident Mahmoud Abbas und Premierminister Mohammed Shtayyeh sprechen. Begleitet werde er unter anderem von einer Wirtschafts- und Wissenschaftsdelegation.
Peter Tschentscher (SPD), Erster Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg. © Christian Charisius/dpa

«75 Jahre nach der Staatsgründung sind Israel und Deutschland eng verbunden», sagte Tschentscher. Es gebe viele Kooperationen etwa in Wissenschaft und Wirtschaft, in Kultur und Zivilgesellschaft. «Mit meiner Reise nach Israel möchte ich unsere guten Beziehungen würdigen und vertiefen», betonte der Bundesratspräsident.

Am Dienstag besuche er in Tel Aviv zunächst das Peres Center for Peace & Innovation und das Forschungszentrum des Tel Aviv Sourasky Medical Center Ichilov. Im Anschluss fahre er weiter nach Jerusalem, wo er mit dem Knesset-Sprecher Amir Ohana und weiteren Abgeordneten Gespräche führen werde. Die Treffen mit Herzog und Netanjahu seien für Mittwoch und Donnerstag geplant. In der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem will Tschentscher in der Halle der Erinnerung einen Kranz zum Gedenken an die Opfer der Shoah niederlegen und das Zentralarchiv zur Geschichte des Jüdischen Volkes besuchen.

Donnerstagmittag reise Tschentscher dann in die Palästinensischen Gebiete. In Ramallah seien Gespräche mit Abbas und Shtayyeh geplant. Am Freitag führe die Reise dann nach Bethlehem, wo ein Gespräch mit dem Bürgermeister sowie eine Besichtigung des Caritas-Kinderkrankenhauses auf dem Programm stehen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Mesut Özil teilt nach Wahlsieg erneut Foto mit Erdogan
Musik news
Zeichen gegen Antisemitismus: Proteste gegen Waters-Konzert
Tv & kino
Goldene Palme in Cannes für Justine Triet
Musik news
Ermittlungen: Waters ändert Bühnenshow in Frankfurt
Handy ratgeber & tests
Pixel 7 Pro vs. Galaxy S23 Ultra: Google und Samsung im Flaggschiff-Vergleich
Internet news & surftipps
EU-Kommissar: Twitter verlässt Kodex gegen Desinformation
Internet news & surftipps
Bayerischer Lehrerverband: KI macht Noten überflüssig
Familie
Froschschenkel: Traditionsgericht mit Umweltproblem