Rothenbaum-Chefin erwartet schwarze Null und hofft auf 2023

Sandra Reichel hat ein positives Fazit der ersten Tennis-Doppelveranstaltung am Hamburger Rothenbaum seit 44 Jahren gezogen. «Es war die richtige Entscheidung, hier mit Damen und Herren in einer Woche in einem Turnier anzutreten», sagte die Turnierdirektorin am Sonntag vor dem abschließenden Herren-Finale.
Sandra Reichel vor der Presse. © Daniel Bockwoldt/dpa

Sie erwartet bei insgesamt 55.000 Zuschauern in neun Tagen dank des gut besuchten Final-Wochenendes eine ausgeglichene finanzielle Bilanz. «Endgültige Zahlen liegen noch nicht vor. Es läuft auf eine schwarze Null hinaus, aber so richtig viel verdient haben wir nicht», räumte die Österreicherin ein.

Sie glaubt, dass die Veranstaltung auch 2023 als kombiniertes Damen- und Herren-Turnier in der Hansestadt ausgespielt werden wird. «Ich denke, dass die Zeichen gut stehen.» Zumal Vertreter der WTA und ATP «nicht gedacht hätten, dass es so gut funktioniert, wie sie mir mitgeteilt haben. Ich gehe davon aus, dass wir hier auch ein gutes Turnier 2023 erleben werden.»

Was danach kommt, ist jedoch offen. Peter-Michael Reichel und Tochter Sandra besitzen die Lizenz für das Damen-Turnier und sind berechtigt, das Herren-Turnier bis 2023 zu organisieren. Damit das Doppelevent bestehen bleiben kann, müssen sowohl die Herren-Profiorganisation ATP als auch der Damen-Verband WTA zustimmen. «Die ATP hat uns in einem Gespräch angedeutet, dass sie sich eine kombinierte Veranstaltung auch in Zukunft vorstellen können», sagte DTB-Chef Dietloff von Arnim dem NDR. «Wir möchten mit dem Turnier sehr gern in Hamburg bleiben.» Der aktuelle Status solle für 15 Jahre gesichert werden, eine Entscheidung erwartet er «relativ kurzfristig», sagte er am Sonntag.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nationalmannschaft: Müller: Real als WM-Vorbild - Bierhoff: «Ärger überwiegt»
Auto news
ADAC-Test: Winterreifen: Große Unterschiede bei Bremsweg und Verschleiß
People news
Britische Royals: Offizielles Monogramm von König Charles III. steht fest
Musik news
Band: Keyboarder von Wanda stirbt kurz vor Albumveröffentlichung
People news
Herzog von Norfolk: Organisator des Queen-Begräbnisses muss Führerschein abgeben
Familie
Nicht zu bitter, bitte!: Wie Sie zarten Chicorée erkennen
Das beste netz deutschlands
Featured: iPhone 14 einrichten: Die wichtigsten Tipps zum Start
Handy ratgeber & tests
Featured: iOS 16: Diese Sperrbildschirm-Widgets sind in Planung oder schon da
Empfehlungen der Redaktion
Regional hamburg & schleswig holstein
Tennis: DTB-Präsident: «Möchten sehr gern in Hamburg bleiben»
Sport news
European Open: Musetti besiegt am Rothenbaum im Finale Jungstar Alcaraz
Sport news
Tennis: Vermarkter: Offen für zweites Turnier in Berlin
Regional hamburg & schleswig holstein
Tennis: Bitteres Turnierende für Petkovic: Aufgabe nach Verletzung
Sport news
European Open: Kuhn verpasst in Hamburg Sensation gegen Alcaraz
Regional hamburg & schleswig holstein
European Open: Wimbledon-Überraschung Niemeier und Lisicki früh aus
Sport news
Tennis: Rittner über Williams-Comeback: «Super für das Damentennis»
Regional hamburg & schleswig holstein
Tennis: Musetti rückt in Weltrangliste auf Rang 31 vor