Kuhn knapp an Sensation vorbei - Petkovic weiter stark

Mehr als zwei Stunden lang darf Nicola Kuhn beim Tennisturnier in Hamburg auf den Coup hoffen. Angeschlagen muss sich der Außenseiter aber doch dem spanischen Jungstar Carlos Alcaraz geschlagen geben. Bei den deutschen Tennisprofis darf nur eine jubeln.
Nicola Kuhn in Aktion. © Frank Molter/dpa

Andrea Petkovic feierte ihren Viertelfinaleinzug mit einem kleinen Tänzchen und freute sich als letzte verbliebene Deutsche beim Tennisturnier in Hamburg auf einen freien Tag. Nicola Kuhn schleppte sich hingegen humpelnd vom Platz. Als großer Außenseiter verpasste der 22-Jährige in der ersten Runde bei den European Open die Sensation gegen Jungstar Carlos Alcaraz. Angeschlagen unterlag Kuhn am Dienstag in 2:26 Stunden mit 6:3, 1:6, 6:7 (3:7) dem drei Jahre jüngeren Spanier.

Der Weltranglisten-Sechste Alcaraz ist beim ATP-Turnier am Rothenbaum an Nummer eins gesetzt und der große Favorit für seinen fünften Turniersieg des Jahres. «Ich wusste, dass es ein schweres Match wird. Nicola ist ein guter Spieler, er hat sich in Wimbledon für das Hauptfeld qualifiziert», lobte Alcaraz seinen Gegner.

Kuhn, der früher für Spanien startete, zeigte lange Zeit eine mutige und starke Vorstellung. Im dritten Satz ließ er sich mehrfach am rechten Oberschenkel behandeln, konnte nur noch mit Mühe laufen und war dann im abschließenden Tie-Break chancenlos. Für Kuhn wäre es der erste Sieg auf der ATP-Tour seit Januar 2021 gewesen.

Am Abend scheiterte Daniel Altmaier (23) durch ein 6:2, 4:6, 2:6 gegen den Argentinier Francisco Cerundolo am Sprung ins Achtelfinale. Damit ist von insgesamt elf gestarteten deutschen Profis in Hamburg nur noch Petkovic dabei.

Mit einer stabilen Leistung bezwang die 34-Jährige bei Temperaturen von rund 34 Grad im Achtelfinale die Japanerin Misaki Doi mit 6:4, 6:3. «Es war hitzig, metaphorisch und auf dem Platz», sagte Petkovic. Die Gegnerin der an Nummer acht gesetzten Vorjahresfinalisten in der Runde der besten Acht wird erst am Mittwoch ermittelt.

Dabei könnte es gegen die Weltranglistenzweite Anett Kontaveit aus Estland gehen. «Das wäre wirklich cool. Ich liebe es, gegen die besten der Welt zu spielen. Das ist auch ein Grund, warum ich noch hier bin», sagte Petkovic.

Zuvor waren Jule Niemeier mit 4:6, 6:0, 4:6 gegen Joanne Züger aus der Schweiz und Sabine Lisicki mit 4:6, 2:6 gegen die Serbin Alexandra Krunic in der ersten Runde des Sandplatzturniers ausgeschieden.

Die 22 Jahre alte Dortmunderin Niemeier hatte zuletzt mit dem Erreichen des Viertelfinals in Wimbledon den größten Erfolg ihrer Karriere gefeiert. Angesichts der intensiven vergangenen Woche hatte ihr Team eigentlich von einem Start in Hamburg abgeraten. «Ich wollte unbedingt spielen und jetzt habe ich dafür die Quittung bekommen. Daraus werde ich auch lernen», sagte Niemeier. Vor der Hartplatzsaison in Nordamerika will sie nun eine gute Woche Trainingspause einlegen.

Bei ihrem dritten WTA-Tennisturnier nach langer Verletzungspause hatte Lisicki sich durch die Qualifikation gekämpft, machte aber zu viele Fehler. «Ich hoffe, bald wieder da zu sein. Ich kämpfe weiter», sagte die Berlinerin.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Champions League: 3:1 gegen Celtic: Flick sieht ersten Leipziger Sieg
Tv & kino
Neu im Kino: «The Woman King»: Schwarze Frauenpower mit Viola Davis
Tv & kino
Mit 91 Jahren : Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase gestorben
People news
Filmdreh: Baldwin meldet Einigung mit Familie von getöteter Kamerafrau
Internet news & surftipps
Social Media: Überraschende Wende: Elon Musk will Twitter nun doch kaufen
Internet news & surftipps
E-Commerce: Auch Onlinehandel leidet unter schlechter Konsumstimmung
Job & geld
Antrag rechtzeitig stellen: Einmaliger Bedarf: Hilfe bei Heizkostennachzahlung
Das beste netz deutschlands
Apples Sound of Silence: Die Airpods Pro 2 im Test
Empfehlungen der Redaktion
Regional hamburg & schleswig holstein
Hamburg : Schweres Auftaktprogramm für deutsche Tennis-Herren
Sport news
European Open: Petkovic in Hamburg weiter - Kuhn verpasst Sensation
Sport news
European Open: Niemeier und Lisicki in Hamburg früh ausgeschieden
Regional hamburg & schleswig holstein
Tennis: Petkovic souverän ins Viertelfinale
Regional hamburg & schleswig holstein
Tennis: Bitteres Turnierende für Petkovic: Aufgabe nach Verletzung
Sport news
WTA-Turnier: Kerber und Lisicki im Achtelfinale von Bad Homburg
Sport news
Rasen-Klassiker in Wimbledon: Kerber gegen Mladenovic - Gutes Los für Williams
Sport news
Rasen-Klassiker: Deutsches Tennis-Quartett in dritter Wimbledon-Runde