Alkoholisierter Autofahrer fährt in Grünstreifen

Bei einem Unfall auf der Autobahn 21 ist ein alkoholisierter 21-jähriger Autofahrer am Sonntagmorgen ins Gebüsch gefahren. Der Mann war in Richtung Kiel unterwegs, als er zwischen dem Kreuz Bargteheide und dem Rastplatz Rehbrook laut eigener Aussage von der Fahrbahn abfuhr, weil eine Bremse seines Fahrzeugs blockiert gewesen sei und gequalmt habe. Dies teilte die Autobahnpolizei Bad Oldesloe am Sonntagmittag mit. Da es keinen Seitenstreifen gegeben habe, sei der Mann daraufhin ins Gebüsch gefahren. Laut Polizeiangaben brannte das Auto komplett aus.
Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei». © David Inderlied/dpa/Illustration

Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Auto befreien. Er wurde mit leichten Verletzungen und für die Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus gebracht, da er stark alkoholisiert angetroffen wurde. Zu den Hintergründen des Unfalls werde nun ermittelt. Die A21 wurde an der Unfallstelle knapp eineinhalb Stunden in Fahrtrichtung Norden gesperrt. Die Schadenshöhe schätzte die Polizei auf 4500 Euro.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Sommerspiele 2024: Ukrainisches NOK will Olympia ohne Russland und Belarus
People news
Leute: Ellen DeGeneres feiert ihre Ehe in Promi-Runde
Tv & kino
Featured: Club 27-Dokus: Das sind die 6 besten Filme über Künstler:inen, die viel zu früh starben
People news
Kriminalität: Ex-Popstar Gary Glitter nach Haftstrafe wieder frei
Das beste netz deutschlands
Für Schnäppchenjäger: Mit Einkaufsliste und App in den Supermarkt
Familie
Urteil: Zweiter Vorname ist zur Eindeutschung zulässig
Internet news & surftipps
Quartalszahlen: iPhone-Engpässe - Apple mit Rückgang im Weihnachtsquartal
Auto news
5x: Elektro-Zwerge: Kleinwagen für kleines Geld