Ina Müller sieht Plattdeutsch künstlich am Leben gehalten

TV-Talkerin Ina Müller (56) sieht ihre Muttersprache Plattdeutsch vom Aussterben bedroht. Wenn die Sprache nicht mehr gebraucht werde, sterbe sie aus, sagte die Sängerin der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (NOZ/Freitag). «Das Plattdeutsche wird in meinen Augen heute eher künstlich am Leben gehalten. Auf der einen Seite finde ich das gut, weil es meine Muttersprache ist und ich mir wünsche, dass sie erhalten bleibt», sagte Müller. Auf der anderen Seite, entwickle sich die Sprache nicht mehr richtig. «Die ganzen neuen Ausdrücke fehlen, oder sie werden künstlich hergestellt. Eine CD heißt dann «Spegelplatt», und so geht es mit vielen Wörtern.»
Ina Müller, Kabarettistin, Sängerin und Moderatorin, lächelt vor der Preisverleihung des Paul-Lincke-Ringes. © Swen Pförtner/dpa/Archivbild

Die aus Köhlen bei Cuxhaven stammende Künstlerin sprach bis zu ihrer Einschulung nur Plattdeutsch. In dem Interview kritisierte Müller die Kommerzialisierung und den Umgang mit Plattdeutsch. «Mich stört auch, dass Platt oft mit Mistforken und Hühnern inszeniert wird», sagte Müller. «Leute in meinem Alter, die mit Platt aufgewachsen sind, gucken heute doch auch Netflix und hören Spotify. Da muss man doch das Plattdeutsche nicht ständig in diesen Kontext einbetten.»

Plattdeutsche Lesungen gebe sie nicht mehr. «Ich hätte auch gerne mit meinen Plattdeutsch-Lesungen und Geschichten weitergemacht, aber ich habe gemerkt, dass ich dadurch zu doll auf dieses Heimatthema festgenagelt wurde», sagte Müller, die heute in Hamburg lebt.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nationalmannschaft: Sammer Kandidat nach Bierhoff-Aus - Flicks Trennungsschmerz
People news
Leute: «Großartige Komikerin» - «Cheers»-Star Kirstie Alley ist tot
Tv & kino
Castingshow: «DSDS»: Der Tag von Dieter Bohlens Rückkehr steht fest
Internet news & surftipps
Ausweis: EU-Staaten einig: Digitaler Identitätsnachweis rückt näher
Das beste netz deutschlands
Werkzeug zur Miete: iPhone und Mac: Apple startet Self-Service-Reparatur
People news
Zivilklage: Gericht: Juan Carlos kann sich auf Immunität berufen
Familie
AOK-Studie: Familien in Deutschland geht es schlechter
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Empfehlungen der Redaktion
People news
Entertainerin: Ina Müller sieht Plattdeutsch künstlich am Leben gehalten
Regional hamburg & schleswig holstein
Auszeichnung: Sprachpreis für Projekt «Platt in de Pleeg»
Regional baden württemberg
Schriftsteller : Max Goldt mit Kulturpreis Deutsche Sprache geehrt
People news
Entertainerin: Ina Müller: Traf mir wichtige Leute in Raucherecken
Regional hessen
OB-Kandidat: Mike Josef geht für SPD ins Rennen um die Feldmann-Nachfolge
Eilmeldungen
Literatur: Emine Sevgi Özdamar mit Schillerpreis ausgezeichnet
People news
Schlagerstar: Roland Kaiser befasst sich durch seine Kinder mit Gendern
Regional baden württemberg
Auszeichnung: Steinmeier wirbt für Geschichten von Migranten: Teil von uns