Corona: Hamburg unterstützt den Sport mit 39 Millionen Euro

22.04.2022 Hamburg will «Active City» sein. Im Rahmen dieser Strategie investiert die Stadt ohnehin schon viel in den Sport. Doch während der Corona-Pandemie und angesichts von Kontaktbeschränkungen und vielen Vereinsaustritten ist mehr Geld nötig.

Die leere Haupttribüne des Millerntor-Stadions. © Marcus Brandt/dpa/Symbolbild

Hamburg hat Sportvereine und Sporttreibende in der Stadt während der Corona-Pandemie mit insgesamt 39 Millionen Euro zusätzlich unterstützt. Allein für die Sanierung und Modernisierung bezirklicher Sportanlagen wurden seit 2020 zusätzlich zu den in den Haushaltsplänen veranschlagten Mitteln knapp 23,4 Millionen Euro bereitgestellt, wie eine Große Anfrage der Regierungsfraktionen von SPD und Grünen an den Senat ergab. Mehr als 15 Millionen Euro gingen demnach in Form direkter Hilfen als Zuschüsse oder Darlehen an Sportvereine und Veranstalter von Sportevents.

Laut Senat gingen den Hamburger Sportvereinen seit Beginn der Pandemie mehr als 26.300 Mitglieder verloren - über 5,7 Prozent. Zur Wiedergewinnung von Vereinsmitgliedern gab die Stadt sogenannte «Active-City-Starter-Gutscheine» im Wert von je 80 Euro für einen Neueintritt aus. «Bislang wurden rund 16.000 Gutscheine eingelöst, was einer Förderung von 1.280.000 Euro entspricht», heiß es in der Senatsantwort.

Deutlich härter habe es Anbieter von Rehabilitationssportangeboten getroffen. «Der Rehabilitationssport in Hamburg hat im Zeitraum von 2020 bis heute einen Verlust an Teilnehmenden von etwa 25 Prozent zu verzeichnen», schreibt der Senat. Der Umsatz sei vor allem durch Einschränkungen bei der Teilnehmerzahl um rund 40 Prozent eingebrochen. Über das Hilfspaket «Nothilfe Sport II» seien die Anbieter in die Lage versetzt worden, ihr Angebot dennoch in gleichem Umfang fortzuführen.

«Der Sport wurde in den letzten beiden Jahren massiv mit breit aufgestellten Hilfspaketen unterstützt. Das war wichtig, denn aufgrund der pandemischen Einschränkungen hätte der Sport in Hamburg ohne diese Mittel großen Schaden nehmen können», sagte Juliane Timmermann, sportpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, der Deutschen Presse-Agentur.

Ihre Grünen-Kollegin Maryam Blumenthal verwies auf die besonderen Belastungen für den Sport. «Seit Beginn der Pandemie hat der Sport durch die Einschränkungen mit großen Herausforderungen und hohen Mitgliederverlusten zu kämpfen.»

Beide Sportpolitikerinnen betonten, dass während der Pandemie auch 50 Impfaktionen in und von Sportvereinen durchgeführt worden seien, bei denen über 13.000 Impfdosen verabreicht werden konnten. Insofern mache die Anfrage auch das große ehrenamtliche Engagement der Sporttreibenden in Hamburg sichtbar.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

109. Tour de France: Lampaert überrascht zum Tour-Auftakt - Pogacar setzt Zeichen

Internet news & surftipps

Pressefreiheit: Türkei sperrt Webseite der Deutschen Welle

Reise

Etwa zehn Euro pro Person: Venedig verlangt ab 2023 von Tagestouristen Eintritt

Handy ratgeber & tests

Featured: Sony WH-1000XM5 vs. Sony WH-1000XM4: So hat Sony seine Kopfhörer verbessert

Das beste netz deutschlands

Gefahr für Kinder: Urlaubsfotos im Netz: Was Eltern beachten sollten

Tv & kino

Featured: Alien, Igel und Musiklegenden: Das sind Deine GigaTV-Highlights im Juli

Auto news

Ford SuperVan beim Festival of Speed: Express-Lieferung

Musik news

Musiker: Rocko Schamoni warnt vor «Artensterben in der Kultur»

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Freizeit: Vereine beklagen Mitgliederschwund im Verlauf der Pandemie

Regional hamburg & schleswig holstein

Ehrungen: Sportler des Jahres: Drei Segler und eine Parakanutin

Regional hamburg & schleswig holstein

Mitgliederentwicklung: Punktlandung mit Rettungsschirm: Wieder mehr LSB-Mitglieder

Regional sachsen anhalt

Vereinsarbeit: Vereine in Sachsen-Anhalt kämpfen sich aus der Pandemie

Regional bayern

Landes-Sportverband Bayern: Mehr Grundschulkinder treten wieder Sportvereinen bei

Regional bayern

Finanzen: Füracker: Steuerprivileg für Sportvereine beibehalten

Regional bayern

Prozess: Sportvereinen droht nach BFH-Urteil Ende des Steuerprivilegs

Regional hamburg & schleswig holstein

Förderung: Senat: Tourismus und Kultur mit acht Millionen Euro fördern