Trotz Hitzewelle erwartet Hamburger Bäderland keinen Ansturm

In den kommenden Tagen werden hohe Temperaturen in Hamburg erwartet. Das Bäderland rechnet mit keinem außergewöhnlichen Andrang, öffnet aber vorsorglich zwei zusätzliche Bäder.
Ein Kind springt in einem Schwimmbad ins Becken. © Annette Riedl/dpa/Symbolbild

Mit der Öffnung zweier zusätzlicher Schwimmbäder reagiert das Hamburger Bäderland auf die erwartete Hitze. «Wir alle freuen uns auf «Endlich Sommer in Hamburg»», sagte Bäderland-Sprecher Michael Dietel der Deutschen Presse-Agentur.

Am Dienstag und Mittwoch soll das Thermometer über 30 Grad anzeigen. Für eine Abkühlung will das Bäderland sorgen, indem es zwei Bäder öffnet, die sonst an jeweils einem der beiden Tage geschlossen wären: die Sommerfreibäder Marienhöhe und Osdorfer Born.

Die Freude über das gute Wetter sei aber nur von kurzer Dauer, denn ab Donnerstag soll es wieder zehn Grad kälter werden und regnen. Man rechne an den heißen Tagen zwar mit mehr Besuchern, erwarte aber keine Rekordzahlen. Gesondert darauf vorbereiten müssten sich die Schwimmbäder nicht. «Man darf auch nicht vergessen, dass Hamburg in den Sommerferien tendenziell etwas leerer ist, weil eben viele doch verreisen», so Dietel.

Seit Monaten haben die Schwimmbäder in der Hansestadt mit Personalmangel zu kämpfen. An manchen Standorten wurden Öffnungszeiten verkürzt, um den Betrieb aufrecht erhalten zu können. Bis Ende August hat das Bäderland alle Saunen geschlossen.

Händeringend wurden Mitarbeiter und Rettungsschwimmer gesucht - mit Erfolg. «Wir sind aktuell gut aufgestellt», sagte Dietel. Dennoch seien von insgesamt 25 Bädern vier wegen Personalmangels geschlossen, zwei wegen Bauarbeiten. Die restlichen 19 Bäder seien geöffnet, zwei von ihnen allerdings nur für Schwimmclubs.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Schweiz nach intensivem Sieg gegen Serbien im Achtelfinale
People news
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Games news
Featured: Pokémon Karmesin & Purpur: Diese Pokémon triffst Du in den neuen Spielen
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Musik news
Musik: Mariah Carey und Wham! erobern die Charts
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Auto news
Auf dem Prüfstand: ADAC: Synthetische Kraftstoffe im Test ohne Probleme
Empfehlungen der Redaktion
Regional hamburg & schleswig holstein
Freizeit: Bäderland zieht Freibad-Bilanz: «Kuriose Saison»
Regional hamburg & schleswig holstein
Hitzewelle: Hamburg stellt sich auf Hitze ein: Wasser und mehr Einsätze
Regional hamburg & schleswig holstein
Freizeit: Energiekrise: Bäderland will Saunen am 1. September öffnen
Regional hamburg & schleswig holstein
Schwimmen: Bäderland sucht händeringend Personal
Panorama
Freizeit: DLRG schlägt Alarm: Rettungsschwimmer fehlen, Bäder zu
Job & geld
DRLG schlägt Alarm: Dringend Schwimmmeister gesucht
Regional bayern
Energiesparen: Einschränkungen bei Bädern und Saunen auch über den Winter
Regional hamburg & schleswig holstein
Freizeit: Bäderland startet «Freibad-Ampel» auf seiner Internetseite