Wechsel in Geschäftsführung bei Thyssenkrupp-Werft in Kiel

Bei der Kieler Werft Thyssenkrupp Marine Systems scheidet Luis Alejandro Orellano als Mitglied der Geschäftsführung und Chief Operating Officer (COO) aus. Er habe sein Mandat zum Ablauf des 31. Januar 2023 niedergelegt und werde die Werft verlassen, teilte das Unternehmen am Montag mit. «Die Einführung von moderner Infrastruktur, Prozessen und Tools für unsere Wertschöpfung geht ganz entscheidend auf seine Initiative zurück», lobte Aufsichtsratschef Klaus Keysberg einer Mitteilung zufolge. Der COO ist das für das operative Geschäft zuständige Vorstandsmitglied.
Ein Kran und eine leere Werfthalle auf dem Gelände der Werft Thyssenkrupp Marine Systems (TKMS). © Christian Charisius/dpa/Archiv

Orellano ist seit 2018 für Thyssenkrupp Marine Systems tätig. Über die Nachbesetzung werde der Aufsichtsrat zu gegebener Zeit entscheiden, hieß es. Für das Unternehmen arbeiten rund 6500 Menschen, davon 3600 am größten deutschen Werftstandort Kiel.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga am Freitag: Berisha lässt Augsburg jubeln - Sieg gegen Leverkusen
Tv & kino
Justiz: Iran: «Taxi Teheran»-Regisseur Jafar Panahi auf Kaution frei
People news
Mit 88 Jahren : Modesesigner Paco Rabanne gestorben
Internet news & surftipps
Internet: Twitter bringt neues Bezahl-Abo nach Deutschland
Das beste netz deutschlands
Featured: Das sind die 5 besten ChatGPT-Alternativen
Reise
Reisenews: Great Lakes mit dem Boot, Aborigines und Bahnvisionen
Musik news
Musikcharts: Erster Nummer-eins-Hit für Udo Lindenberg
Auto news
Daimler Freightliner Supertruck II: Gegen den Widerstand