Nach Bombendrohungen in Neumünster Anrufer ermittelt

Nach drei Bombendrohungen gegen eine Sparkassenfiliale in Neumünster hat die Polizei den Anrufer ermittelt. Es handelt sich um einen 43-Jährigen aus Neumünster, wie die Polizei am Montag mitteilte. Auf die Anrufe hin war die Filiale im Zentrum der Stadt am 28. Juli sowie am 1. und 3. August geräumt worden. Der Anrufer hatte angegeben, in der Filiale eine Bombe versteckt zu haben.
Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei». © David Inderlied/dpa/Illustration

An allen drei Tagen wurde die Filiale geräumt und der Betrieb eingestellt. Die Polizei sperrte den Bereich rund um die Bank weiträumig ab. Da in der Bank jeweils nichts gefunden wurde, konnte der Betrieb nach der Suche wieder aufgenommen werden.

Auf den 43-Jährigen kommen nach Angaben der Polizei jetzt außer einer Strafanzeige hohe Schadensersatzforderungen zu - wegen des Ausfalls von Bankgeschäften und der personalintensiven Polizeieinsätze. Zu einem Motiv habe sich der Mann nicht geäußert, sagte ein Polizeisprecher.

© dpa
Weitere News
Top News
Musik news
Song Contest: Der ESC findet 2023 in Glasgow oder Liverpool statt
Wohnen
Heizperiode beginnt: So heizt man sparsamer, ohne zu frieren
Fußball news
Nationalmannschaft: Flick verteilt die Hausaufgaben - Müller kennt WM-Lösung
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch SE 2 vs. Apple Watch SE: Diese Upgrades spendiert Apple
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch 8 vs. Galaxy Watch5: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Handy ratgeber & tests
Featured: AirPods Pro 2 vs. AirPods Pro: So hat Apple die In-Ear-Kopfhörer verbessert
Tv & kino
Neu im Kino: «Mutter»: Acht Mal Anke Engelke
Tv & kino
Für Kinder: «Die Schule der magischen Tiere 2» übertrifft Vorgänger
Empfehlungen der Redaktion
Regional niedersachsen & bremen
Bremerhaven: Nach Bombendrohung an Klinik keine Hinweise auf Täter
Panorama
Notfall: Klinik in Bremerhaven: Entwarnung nach Bombendrohung
Regional niedersachsen & bremen
Landkreis Helmstedt: Polizei entwarnt nach angeblichem Bombenfund in Klinik
Regional rheinland pfalz & saarland
Rhein-Hunsrück-Kreis: Bombendrohung während Stadtratssitzung in Simmern
Regional mecklenburg vorpommern
Bad Doberan: Weggeworfener Medizin-Gürtel sorgt für Großeinsatz
Regional hamburg & schleswig holstein
Tötungsdelikt: Getötetes Baby: Polizei fahndet mit Plakaten
Regional niedersachsen & bremen
Einkaufszentrum: Nach Bombendrohung: Keine Sprengmittel gefunden
Regional berlin & brandenburg
Oberhavel: Bombensprengung in Oranienburg verzögert sich