Entwarnung nach Einsatz am Hamburger Strafjustizgebäude

Ein Linienbus wird vor dem Hamburger Strafjustizgebäude gestoppt. Ein Mann wird abgeführt, Bombenentschärfer sind im Einsatz. Nun gibt die Polizei Entwarnung.
Ein Entschärfer der Polizei (l, kniend) untersucht vor dem Strafjustizgebäude ein verdächtiges Paket. © Bodo Marks/dpa

Nach einem dreistündigen Großeinsatz vor dem Hamburger Strafjustizgebäude hat die Polizei am Montag Entwarnung gegeben. Ein Linienbus sei vor dem Gebäude gestoppt worden, weil sich ein verdächtiger Mann und ein verdächtiger Gegenstand in dem Fahrzeug befunden hätten, sagte ein Polizeisprecher. Der Bereich am Sievekingplatz war abgesperrt worden.

Ein Roboter und ein Bombenentschärfer hätten den paketähnlichen Gegenstand, der in Klebeband gewickelt war, überprüft. «Von dem Gegenstand geht keine Gefahr aus», sagte der Polizeisprecher. Um was es sich handelt, war zunächst offen. Der laut Polizei verhaltensauffällige Mann befindet sich in Gewahrsam.

Das Justizgebäude selbst sei von dem Einsatz nicht betroffen gewesen, sagte ein Gerichtssprecher. Allerdings seien die Gerichtsverhandlungen unterbrochen worden oder hätten sich verzögert, weil wegen der Absperrung die Öffentlichkeit der Prozesse nicht gewährleistet gewesen sei.

Am zentralen Sievekingplatz befinden sich die wichtigsten Gerichte der Stadt. Unweit entfernt liegen die Messehallen und die begrünte Wallanlage Planten und Blomen.

© dpa
Weitere News
Top News
Nationalmannschaft
Fußball-WM: Hitzlsperger: DFB-Team «keine Turniermannschaft mehr»
People news
Monarchie: Wie rassistisch sind die Royals? Debatte um neuen Vorfall
Musik news
Musik: Musikwelt trauert um Fleetwood-Mac-Musikerin Christine McVie
Reise
Weitgehend unentdeckte Perlen : Südosten Europas will 2023 mit Kulturhauptstädten glänzen
Musik news
Brit-Rocker: Vor 20 Jahren prügelten sich Oasis in München
Testberichte
Test: Skoda Karoq 2.0 TDI : Immer noch gut, aber nicht mehr günstig
Internet news & surftipps
Computer: Freie Programmierschule «42 Berlin» eröffnet
Das beste netz deutschlands
Featured: 30 Jahre SMS: Vodafone versteigerte das besondere Zeitzeugnis für den guten Zweck
Empfehlungen der Redaktion
Regional niedersachsen & bremen
Bremen: Busfahrer durch Schläge auf den Kopf verletzt
Regional mecklenburg vorpommern
Vorpommern-Greifswald: Handgranatenattrappe: Sprengstoffalarm an Flughafen
Regional mecklenburg vorpommern
Demmin : Mann lebensgefährlich verletzt: Verdächtiger gefasst
Regional nordrhein westfalen
Duisburg: 33-Jähriger tot im Masurensee entdeckt
Regional baden württemberg
Böblingen: Nach tödlichem Streit: Verdächtiger Rentner festgenommen
Regional thüringen
Brand: Großbrand in Gothaer Firmenkomplex: 200.000 Euro Schaden
Regional mecklenburg vorpommern
Überfall: Döner-Lieferant ausgeraubt: Verdächtige gefasst
Regional rheinland pfalz & saarland
Kaiserslautern: Tote Polizisten: Mann wegen Hasskommentaren festgenommen