Früherer «Zeit»-Herausgeber Theo Sommer gestorben

Er war einer der ganz großen deutschen Journalisten und führte die Wochenzeitung «Die Zeit» als Chefredakteur und Herausgeber. Jetzt ist Theo Sommer gestorben.
Theo Sommer, Journalist und ehemaliger Chefredakteur der Zeitung "Die Zeit", sitzt in seinem Büro. © picture alliance / dpa/Archivbild

Der frühere langjährige Chefredakteur und Herausgeber der Wochenzeitung «Die Zeit», Theo Sommer, ist im Alter von 92 Jahren in Hamburg gestorben. Das bestätigte eine Sprecherin des Verlags am Montag. Theo Sommer war von 1973 bis 1992 Chefredakteur und anschließend bis 2000 gemeinsam mit Marion Gräfin Dönhoff und Helmut Schmidt Herausgeber der «Zeit». Vor einigen Wochen sei Sommer in seinem Haus gestürzt. Davon habe er sich nicht mehr erholt.

«Die Kolleginnen und Kollegen der Verlagsgruppe sind in tiefer Trauer und verneigen sich vor einem großen Journalisten, der DIE ZEIT mit seinem Temperament, seiner Tatkraft, seinem klugen Urteil und seiner Fröhlichkeit als weltoffenes, liberales, debattenfreudiges Blatt maßgeblich geprägt hat», teilte der Verlag mit.

Sommer, in Konstanz geboren, war zunächst Lokalredakteur und dann 1958 als politischer Redakteur zur «Zeit» gekommen. Als Chefredakteur prägte er von 1973 an mit seinen Leitartikeln die Ausrichtung des liberalen Blattes, das von Marion Gräfin Dönhoff (1909-2002) herausgegeben wurde. An ihrer Seite fungierte er von 1992 an - ebenso wie Altbundeskanzler Helmut Schmidt (1918-2015) - als Herausgeber.

Diese Funktion gab Sommer im Jahr 2000 ab, war aber weiter als Publizist auch für die Wochenzeitung tätig. Außenpolitik, Verteidigungs- und Sicherheitspolitik sowie Europafragen waren die Themen des einstigen Mitglieds der Weizsäcker-Kommission zur Bundeswehrreform (1969/70).

Aber auch sein Umfeld durchleuchtete der Publizist mit journalistischer Sorgfalt: Ein Werk über seine Heimat, die «Weltstadt Hamburg», wurde 2007 veröffentlicht, drei Jahre später eines über seinen Weggefährten Schmidt. «Es muss fundiert sein in den Fakten», machte Sommer sich zur Messlatte. Dem «Augenblicksjournalismus» wollte er auch im Alter ein Pfund entgegensetzen. Außerdem war Sommer als Moderator für politische Gesprächsrunden gefragt.

© dpa
Weitere News
Top News
Musik news
Protest-Hymne: Tom Odells zehn Jahre alter Love-Song stürmt die Charts
Formel 1
Formel 1: Binotto tritt als Ferrari-Teamchef zurück
Tiere
Neue Regeln: Ebay-Kleinanzeigen schränkt Haustier-Handel ein
Tv & kino
Ensemblefilm: Die Nächte und die Einsamkeit: «Die stillen Trabanten»
Das beste netz deutschlands
Strengere Vorschriften: EU einigt sich auf mehr Verbraucherschutz bei Online-Käufen
Games news
Featured: Tomb Raider-Chronologie: Alle Spiele und Filme mit Lara Croft in der Übersicht
Auto news
Ford Ranger Platinum: Wenn es etwas mehr sein darf
Handy ratgeber & tests
Kolumne: Cell Broadcast: Verbesserung für den Katastrophenschutz
Empfehlungen der Redaktion
Panorama
Medienhaus: Ein Leben für die «Zeit»: Publizist Theo Sommer gestorben
Regional hamburg & schleswig holstein
Auszeichnungen: Memorial-Mitgründerin erhält Marion-Dönhoff-Preis
Eilmeldungen
Im Alter von 87 Jahren: Ex-Sportstudio-Moderator Karl Senne gestorben
Regional baden württemberg
Medien: «SWR1 Leute»-Moderator Wolfgang Heim hört auf
Eilmeldungen
Literatur: Autor Friedrich Christian Delius gestorben
Tv & kino
Mit 74 Jahren: Publizist und Historiker Johannes Willms gestorben
Regional thüringen
Literatur: Verschollener Roman von Brigitte Reimann erschienen
Regional bayern
Oktoberfest: Wiesnwirt Käfer: Ansturm auf Reservierungen