SH will drei Euro bei Corona-Tests nicht ersetzen

Schleswig-Holstein will die drei Euro, die Bürgerinnen und Bürger künftig für einen Corona-Test in der Regel zuzahlen müssen, nicht ersetzen. Dies sei nicht vorgesehen, teilte das Ministerium auf Nachfrage mit. «Die Position des Gesundheitsministeriums SH ist, dass anlasslose Massentests in der aktuellen Phase der Pandemie nicht mehr zielführend sind», hieß es. Tests sollten demnach wieder zunehmend zu diagnostischen Zwecken vorgenommen werden. Zudem solle beim Umgang mit und der Behandlung von vulnerablen Personen getestet werden.
Einem Jugendlichen wird ein Nasenabstrich für einen Corona-Test entnommen. © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Der Bund hatte entschieden, dass es ab Ende Juni keine kostenlosen Bürgertests in Teststellen und Apotheken mehr für alle geben soll. Gratis bleiben die Schnelltests nur für bestimmte Risikogruppen - in der Regel werden von diesem Donnerstag an aber je drei Euro aus eigener Tasche fällig.

Die Regelung soll Milliardenkosten für den Bund reduzieren, der die Tests bisher komplett finanziert hat. Die Länder können den Drei-Euro-Bürgeranteil übernehmen, wenn sie sich dazu entscheiden.

© dpa
Weitere News
Top News
Musik news
Song Contest: Der ESC findet 2023 in Glasgow oder Liverpool statt
Wohnen
Heizperiode beginnt: So heizt man sparsamer, ohne zu frieren
Fußball news
Nationalmannschaft: Flick verteilt die Hausaufgaben - Müller kennt WM-Lösung
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch SE 2 vs. Apple Watch SE: Diese Upgrades spendiert Apple
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch 8 vs. Galaxy Watch5: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Handy ratgeber & tests
Featured: AirPods Pro 2 vs. AirPods Pro: So hat Apple die In-Ear-Kopfhörer verbessert
Tv & kino
Neu im Kino: «Mutter»: Acht Mal Anke Engelke
Tv & kino
Für Kinder: «Die Schule der magischen Tiere 2» übertrifft Vorgänger
Empfehlungen der Redaktion
Regional hamburg & schleswig holstein
Anspruchsberechtigung: KVSH rechnet nicht mit weniger Bürgertests im Norden
Regional sachsen
Corona-Tests: Sachsen ersetzt wie andere Bundesländer 3 Euro nicht
Regional sachsen
Pandemie: Corona-Inzidenz in Sachsen auf 391,9 gestiegen
Inland
Pandemie: Hausärzte: Neue Regeln für Corona-Tests Bürokratiemonster
Gesundheit
Ab dem 30. Juni: Corona-Bürgertests sollen künftig drei Euro kosten
Regional thüringen
Corona: Thüringen übernimmt Zuzahlungen für Corona-Bürgertests nicht
Regional baden württemberg
Pandemie: Corona-Tests: Land will Zuzahlung nicht ersetzen
Inland
Pandemie: Corona-Gratistests enden für die meisten - Drei Euro fällig