In Kürze Corona-Impfungen mit neuem Stoff möglich

Mit dem an die Omikron-Unterlinien BA.4 und BA.5 angepassten neuen Corona-Impfstoff sollen in Schleswig-Holstein zunächst die 15 Impfstellen des Landes versorgt werden. Dies werde voraussichtlich ab nächstem Freitag der Fall sein, teilte das Gesundheitsministerium am Freitag mit. Aufgrund der zunächst begrenzten Verfügbarkeit werde der Impfstoff anfangs nur an Menschen ab 60 Jahren abgegeben. Diese Priorisierung könne aufgrund der vom Bundesgesundheitsministerium angekündigten Liefermengen aber wahrscheinlich zeitnah aufgehoben werden.
Ein Arzt klebt einer Frau nach der Impfung ein Pflaster auf den Oberarm. © Fabian Sommer/dpa/Symbolbild

In den Arztpraxen kann der neue Impfstoff laut Kassenärztlicher Vereinigung voraussichtlich ab der letzten Septemberwoche verimpft werden. Für die an die BA.1-Omikron-Variante angepassten Impfstoffe werde die Altersgrenze ab 60 Jahren in den Impfstellen ab sofort aufgehoben, hieß es weiter. Die angepassten Impfstoffe dürfen vorerst nur zur Auffrischung genutzt werden. Bei den Auffrischungsimpfungen liegt Schleswig-Holstein im Ländervergleich vorne.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Brasiliens Fußball-Ikone: Pelé meldet sich aus Klinik: «Bin stark und habe Hoffnung»
People news
Weihnachtsbotschaft: Prinz Harry: Video für Waisenkinder im Spider-Man-Kostüm
Games news
Featured: Tomb-Raider-Spiele in der chronologischen Reihenfolge 
Tv & kino
Comedian: Kurt Krömer beendet frühzeitig Sendung mit Faisal Kawusi
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Empfehlungen der Redaktion
Regional thüringen
Corona-Pandemie: KV: Wenig Nachfrage nach Auffrischung mit neuem Impfstoff
Gesundheit
Booster gegen Omikron: Was die Stiko zu den neuen Corona-Impfstoff-Präparaten sagt
Regional sachsen
Covid-19: Sachsen erwartet neuen Corona-Impfstoff
Inland
Corona-Pandemie: Lauterbach: Wirksame Impfstoffe im Kampf gegen Herbstwelle
Regional mecklenburg vorpommern
Pandemie: Nachfrage nach neuem Corona-Impfstoff nimmt langsam zu
Inland
Coronavirus: Omikron-Impfstoffe: Was die Stiko sagt
Eilmeldungen
Corona: Stiko-Mitglied: Booster bevorzugt mit angepassten Präparaten
Gesundheit
Covid-19: EU-Kommission lässt Booster gegen Omikron-Sublinien zu