Kämpfer: Olympia 1972 ein Meilenstein für Kiel

06.08.2022 Sie waren Kiels Eintrittstor in die Moderne: Die olympischen Segelregatten vor 50 Jahren gaben der Stadt an der Förde kräftige Entwicklungsimpulse. Das galt nicht nur für die Infrastruktur, sagt Oberbürgermeister Kämpfer.

Ulf Kämpfer (SPD), Oberbürgermeister Kiels, spricht in seinem Büro im dpa-Interview. © Markus Scholz/dpa/Archivbild

Die olympischen Segelwettbewerbe 1972 in Kiel haben die Stadt nach Einschätzung von Oberbürgermeister Ulf Kämpfer entscheidend vorangebracht. «Sie waren ein Meilenstein in der Stadtgeschichte», sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. «Das Ereignis hat in gewisser Weise die Nachkriegszeit in Kiel abgeschlossen - sowohl baulich als auch von der Mentalität hat Olympia der Stadt einen richtigen Modernisierungsschub gegeben.» Kiel sei zu einer modernen Großstadt geworden. Die Segelwettbewerbe zu den Olympischen Sommerspielen in München fanden vom 29. August bis 8. September 1972 vor Kiel statt. Seit Samstag erinnert die Stadt mit einem bunten Programm bis zum 8. September an das Großereignis.

Die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt hatte erst zu Olympia 1972 einen direkten Autobahnanschluss bekommen, eine neue Hochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal und ein international konkurrenzfähiges Sportzentrum in Schilksee. Auch in der Innenstadt gab es markante Veränderungen. «Bis hin zu einem modernen Klärwerk ist die Stadt voll von Infrastruktur, die mit Blick auf Olympia entstanden ist, beschleunigt oder finanziert wurde», sagte Kämpfer. Auch in der Bekanntheit habe Kiel kräftig zugelegt und zudem seinen Ruf als Segelhauptstadt weiter ausgebaut. «Viele Modernisierungsprozesse sind durch Olympia deutlich beschleunigt worden.»

Auch die Mentalität der Kieler habe sich weg vom Gefühl entwickelt, nur eine Werftstadt und eine vom Krieg zerstörte Stadt zu sein, sagte Kämpfer. Die Stadt habe sich zunehmend als sehr weltoffen verstanden. «Das Bild Kiels ist viel facettenreicher und internationaler geworden, auch durch seine Hochschulen.»

Ob eine Olympia-Neuauflage denkbar sei? «Irgendwann wird es sicher wieder eine deutsche Bewerbung geben», sagte Kämpfer. «Und dann muss auch Kiel wieder bereitstehen.» Hätten sich die Hamburger 2015 für Olympia 2024 entschieden, hätten auch die Segelwettbewerbe wieder in Kiel stattgefunden. Im Falle einer neuen Bewerbung müsse aber das Thema Nachhaltigkeit eine herausragende Rolle spielen, sagte Kämpfer.

© dpa

Weitere News

Top News

Tv & kino

Medien: RBB-Intendantin Schlesinger tritt zurück

Sport news

Deutsches Tennis-Star: «Viel zu peinlich»: Langer Zverev-Scham wegen Diabetes

Familie

Alternativen: Heute mal keine Schokolade: Was können gesündere Snacks?

Das beste netz deutschlands

Online-Angebote und Software: Zehn Finger soll'n es sein: Tippen lernen wie die Profis

People news

Schauspieler : «Der Marathon-Mann» - Dustin Hoffman wird 85

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Samsung sieht Falt-Smartphones in Deutschland im Kommen

Handy ratgeber & tests

Featured: Neue Galaxy Watch 2022: So könnte Samsung seine Smartwatch erneuern

Tv & kino

Festival: Helena Wittmann beeindruckt mit ihrem Film in Locarno

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Sportfest: 50 Jahre nach Olympia 1972: Kiel feiert Jubiläum

Regional hamburg & schleswig holstein

Veranstaltung: Kiel plant Sommerfest für Millionenpublikum Ende Juni

Regional hamburg & schleswig holstein

2. Bundesliga: Holstein-Clubchef: Politik muss bei Stadionprojekt helfen

Regional nordrhein westfalen

Sportpolitik: Mronz für neue Olympia-Bewerbung trotz Krisen

Regional hamburg & schleswig holstein

Feste: Kieler Woche Ende Juni wieder so groß wie vor Corona

Reise

Segelfest im Norden: So groß wie vor Corona: Kieler Woche startet am 18. Juni

Regional mecklenburg vorpommern

Bundespolizei: Drei Millionen Besucher bei Kieler Woche

Regional hamburg & schleswig holstein

2. Bundesliga: Baubeginn für neues Holstein-Stadion verzögert sich