Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Neue Beiersdorf-Zentrale in Hamburg-Eimsbüttel eröffnet

Rund 250 Millionen Euro hat der Hamburger Konsumgüterkonzern Beiersdorf in seine neue Zentrale im Stadtteil Eimsbüttel gesteckt. Nun wurde der neue Campus offiziell eröffnet.
Beiersdorf eröffnet neue Konzernzentrale
Der Schriftzug "Beiersdorf" steht an der neuen Konzernzentrale. © Franziska Spiecker/dpa

Hamburgs einziger Dax-Konzern Beiersdorf hat seine neue Zentrale im Stadtteil Eimsbüttel offiziell eröffnet. «Wir haben 250 Millionen Euro in der Stadt investiert, in der vor 141 Jahren unsere Erfolgsgeschichte als Erfinder der modernen Hautpflege begann», sagte der Vorstandsvorsitzende Vincent Warnery am Montag laut Mitteilung bei der Eröffnung. Der neue Campus an der jüngst in Beiersdorfstraße umbenannten Troplowitzstraße biete den Beschäftigten den idealen Raum zum Austausch, zur Inspiration und zur Entwicklung neuer Ideen - «und damit die Grundlage für unseren langfristigen Erfolg und weiteres Wachstum».

Der neue Campus des Stararchitekten Hadi Teherani umfasst den Angaben zufolge eine Fläche von rund 51 000 Quadratmetern. Neben Arbeitsplätzen für die rund 3000 Hamburger Beschäftigten gebe es zahlreiche Begegnungsflächen und ein 1500 Quadratmeter großes Campus Restaurant. Auf dem Gelände fänden die Beschäftigten zudem Sport- und Erholungsmöglichkeiten sowie die bereits sei längerem bestehende unternehmenseigene Kita «Troplo Kids».

«Seit Generationen prägt Beiersdorf die Wirtschaft dieser Stadt und ist damit auch wichtiger Botschafter, der die Werte und den unternehmerischen Geist Hamburgs in die Welt trägt», sagte Wirtschaftssenatorin Melanie Leonhard (SPD). Mit der Eröffnung der neuen Konzernzentrale setze Beiersdorf ein eindrucksvolles Zeichen für die Verbundenheit zu Hamburg und für das Engagement in die Zukunft. Ursprünglich wollte Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) an der Eröffnung teilnehmen, musste aber kurzfristig in seiner Funktion als Bundesratspräsident nach Chile reisen.

Beiersdorf mit Marken wie Nivea, Eucerin, Tesa und Labello hatte im vergangenen Jahr bei einem Umsatz von 8,8 Milliarden Euro einen Gewinn vor Steuern und Abgaben in Höhe von rund 1,2 Milliarden Euro eingefahren. Weltweit beschäftigt das Unternehmen den Angaben zufolge mehr als 20 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Nele Hertling
Kultur
Theaterpreis Berlin geht an Dramaturgin Nele Hertling
Guido Maria Kretschmer
People news
Guido Maria Kretschmer: Nach Tod der Eltern «lost»
Jeff Koons
Kultur
Jeff Koons schickt Kunst zum Mond
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Samsung-Sicherheitsupdate im Februar 2024 für diese Galaxy-Handys
Handy ratgeber & tests
Samsung-Sicherheitsupdate im Februar 2024 für diese Galaxy-Handys
Handymast ohne Stromzufuhr
Internet news & surftipps
O2-Handymast versorgt sich selbst mit Strom
Julian Nagelsmann
Fußball news
Nagelsmann will «Entscheidungen»: Notfallpläne und Einblicke
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt