Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Nach Serie von Hasskriminalität: 40-Jähriger verhaftet

Nach einer Serie von rassistisch und antisemitisch motivierten Beleidigungen und Angriffen hat die Hamburger Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Gegen den 40-Jährigen habe das Amtsgericht einen Haftbefehl erlassen, der am Dienstag im Stadtteil Horn vollstreckt worden sei, teilte die Polizei am Mittwoch mit.
Handschellen
Ein Mann trägt Handschellen. © Stefan Sauer/dpa/Illustration

Im Dezember 2022 soll der Mann in einem Linienbus rassistische Beleidigungen geäußert und einem Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Im Februar dieses Jahres soll er Fahrgäste in einem Bus antisemitisch beleidigt haben. Bei einem ähnlichen Vorfall am Busbahnhof Hamburg-Horn im selben Monat habe er zwei Personen jeweils mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Im Juni soll er Passanten an einer Bushaltestelle antisemitisch beschimpft haben. Im Bus habe er den Hitlergruß gezeigt und gerufen.

Der Haftbefehl wurde wegen Wiederholungsgefahr erlassen. Die Ermittlungen führt der Staatsschutz im Landeskriminalamt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Berlinale 2024
Tv & kino
Berlinale: Raubkunst-Doku von Mati Diop gewinnt Hauptpreis
Sebastian Stan
Tv & kino
Silberner Bär für die beste Hauptrolle für Sebastian Stan
Martin Gschlacht
Tv & kino
Kameramann Martin Gschlacht gewinnt Silbernen Bären
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Marco Odermatt
Sport news
Ski-Ass Odermatt gewinnt vorzeitig den Gesamtweltcup
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt