Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Mutmaßlicher Betrüger auf frischer Tat ertappt

In Kiel haben Polizisten einen Mann festgenommen, der sich mit einer Betrugsmasche selbst als Polizist ausgegeben und seine Opfer so um mindestens 27.000 Euro gebracht haben soll. Dies teilten die Staatsanwaltschaft Kiel und das Landeskriminalamt am Freitag mit. Demnach soll sich der 28 Jahre alte Tatverdächtige in sechs Fällen gegenüber den Geschädigten als Kriminalpolizist ausgegeben, und sie aufgefordert haben, ihm Bargeld oder Wertgegenstände auszuhändigen.
Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet während eines Einsatzes auf dem Dach eines Polizeiwagens. © Friso Gentsch/dpa

Mithilfe verdeckter Ermittlungsmaßnahmen konnte der 28-Jährige am Donnerstag den Angaben zufolge vorläufig festgenommen werden, als er gerade einen Geldbetrag von einem potenziellen Opfer in Kiel-Mettenhof abholen wollte. Bei anschließenden Durchsuchungen konnten Beweismittel und ein Teil der Beute sichergestellt werden, wie es hieß. Der Tatverdächtige soll am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauerten an.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sandra Hüller
Tv & kino
«Anatomie eines Falls» mit Sandra Hüller großer César-Sieger
Schaffrath und Anthonyo
People news
Michaela Schaffrath ist stolz auf alle Bereiche ihres Lebens
Andreas Desen
Tv & kino
Berlinale 2024: Wer gewinnt den Goldenen Bären?
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Xabi Alonso
Fußball news
Anflug von Emotionen bei Alonso: «Macht mich schon stolz»
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt