Sterne-Frontmann Spilker: Größter Knick war Digitalisierung

Frank Spilker ist mit der Hamburger Band Die Sterne schon lange im Geschäft. Doch die Digitalisierung hätte auch das Ende bedeuten können. Zumindest sorgte sie für ein Tief auf der Karriereleiter der Musiker.
Frank Spilker in Hamburg. © Markus Scholz/dpa

Frank Spilker (56), Frontmann der Hamburger Band Die Sterne, sieht in der Digitalisierung die größte Herausforderung im Musikbusiness: «Die hat am Anfang nicht funktioniert, gerade für studentische Bands, wie wir damals noch waren», sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. «Das war der größte Knick, als plötzlich niemand mehr CDs gekauft hat und alle die Stücke gebrannt haben. Da hat das ganze Geschäftsmodell nicht mehr funktioniert.»

Aber in den vergangenen Jahren seien die Rechte neu verteilt und das Streaming geregelt worden, sagte der 56-Jährige, der seit über 30 Jahren in der Musikbranche unterwegs ist. «Es gibt wieder Geschäftsmodelle, die funktionieren.» Durch die Corona-Zeit sei er «sehr glücklich» gekommen, unter anderem mit einer Hörspielproduktion. Am 16. September erscheint das neue Album «Hallo Euphoria» von Die Sterne. Die Band gilt neben Blumfeld und Tocotronic als Hauptvertreter der sogenannten Hamburger Schule.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Kamerun trotz historischem Sieg gegen Brasilien raus
People news
Kriminalität: Tod von US-Rapper Takeoff: 33-Jähriger unter Mordverdacht
People news
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Games news
Featured: Pokémon Karmesin & Purpur: Diese Pokémon triffst Du in den neuen Spielen
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Auto news
Auf dem Prüfstand: ADAC: Synthetische Kraftstoffe im Test ohne Probleme
Empfehlungen der Redaktion
Musik news
Hamburg: Die Sterne veröffentlichen neues Album «Hallo Euphoria»
Regional hamburg & schleswig holstein
Musik: Zu wenig Tickets verkauft: Tocotronic verschieben Auftritte
Musik news
Indie-Rock: Tocotronic verschieben Auftritte
Regional nordrhein westfalen
Musik: Broilers und Uhlmann: Live-Alben der Erfolgstourneen
Regional nordrhein westfalen
Konzert: Deutschpop-Party: Viel Beifall für Pur und Freunde
Musik news
Konzert im Schalker Stadion: Pur und Freunde nehmen Fans mit ins «Abenteuerland»
Musik news
Pop-Poet: Die unbekümmerte Melancholie des Jochen Distelmeyer
Regional berlin & brandenburg
Konzert: Berliner Fans feiern Rammstein-Heimspiel