Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Museum mit historischem Turmfundament ist wiedereröffnet

Es ist eine archäologische Entdeckung, die in die frühe Geschichte Hamburgs zurückführt. Ein Denkmal, das nun wieder besichtigt werden kann: Das Museum «Die Bischofsburg» öffnet nach einer Restaurierung seine Tore - mit einigen Neuerungen.
Kultursenator Carsten Brosda
Hamburgs Kultursenator Carsten Brosda während der Wiedereröffnung des Museums „Die Bischofsburg". © Marcus Brandt/dpa

Dass hier einmal ein Turm gestanden haben soll, lässt sich noch heute erahnen: Gewaltige Steine reihen sich ringförmig aneinander, bilden das mächtige Fundament eines Gebäudes aus dem 12. Jahrhundert. Besucherinnen und Besucher können das historische Gemäuer inmitten des Hamburger Museums «Die Bischofsburg» am Domplatz ab sofort wieder besichtigen. Doch was für ein Turm hier einmal stand, ist bis heute nicht abschließend geklärt.

Nach einer dreijährigen Umbauphase wurde die Außenstelle des Archäologischen Museums Hamburg am Mittwoch wiedereröffnet. «Hier auf jeden Fall ist etwas, was ganz wichtig und ganz wesentlich und unmittelbar zu erhalten ist», sagte Kultursenator Carsten Brosda (SPD) bei der Eröffnung. Hamburg habe an jener Stelle seit über 50 Jahren ein archäologisches Fenster, das der Öffentlichkeit nun mit neuen Blickwinkeln und Informationen zugänglich gemacht werde.

Neu ist nach Angaben des Museums etwa, dass die Ausstellung neueste Forschungsergebnisse zeige «zu den bedeutendsten archäologischen Denkmälern der Hamburger Innenstadt: Hammaburg und Neue Burg - beide in nächster Nähe gelegen.» Besucherinnen und Besucher können das Eintauchen in die mittelalterliche Geschichte Hamburgs nun zudem mit Eisessen verbinden. Denn eine Eismanufaktur hat als Partner des Museums eine Filiale in den historischen Räumen eröffnet.

Außerdem sei die Inszenierung des Turmfundaments mittels Lichts neu, berichtete der Direktor des Archäologischen Museums Hamburg, Rainer-Maria Weiss: «Der Star ist jetzt wirklich der Fundamentring mit einem ganz innovativen Beleuchtungskonzept, das eingebracht worden ist», erklärte er.

Das Turmfundament liegt tief unter dem heutigen Straßenniveau - Besucherinnen und Besucher können sich über eine Treppe hinunter in seine Mitte begeben. Nach Angaben des Museums hat das Fundament einen Durchmesser von 19 Metern und ist Hamburgs ältestes erhaltenes Gebäude nahe der historischen Hammaburg, der Keimzelle und Namensgeberin der Stadt Hamburg.

Es war in den 1960er Jahren überraschend bei Aushubarbeiten entdeckt worden. Der Fund sei damals als Fundament eines mehrgeschossigen Wohnturms des Erzbischofs aus dem 11. Jahrhundert gedeutet und dementsprechend als «Bischofsburg» bezeichnet worden, teilte das Museum mit. Jüngste Ausgrabungen des Museums hätten allerdings viele neue Erkenntnisse gebracht.

Inzwischen gehen die Expertinnen und Experten des Museums davon aus, dass das Turmfundament möglicherweise zum ältesten Hamburger Stadttor gehörte. «Denn genau hier führte die älteste befestigte Straße der Stadt, die Steinstraße, durch den Heidenwall, Hamburgs früheste Stadtbefestigung», hieß es dazu. Wirklich klären können werden das demnach aber erst künftige Ausgrabungen am Speersort.

Der Öffentlichkeit werde eine wichtige Filiale übergeben, die das Museum für das «Tor zur Welt» halte, erklärte der Landesarchäologe Weiss. «Ich freue mich auf die nächsten zwei, drei, vier Jahre - uns Archäologen ist das wurscht - wenn wir den Beweis erbringen dürfen oder ihn suchen, dass das wirklich Hamburgs Tor zur Welt ist.»

© dpa ⁄ Franziska Spiecker, dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Helldivers 2: Alles zur Fortsetzung des kooperativen Third-Person-Shooters
Games news
Helldivers 2: Alles zur Fortsetzung des kooperativen Third-Person-Shooters
Gitarrist Fritz Puppel
Musik news
Gründer der Rockband «City» Fritz Puppel ist tot
Synchronsprecher Matti Klemm
People news
«Törööö!»: Neuer Sprecher für Benjamin Blümchen
Prepaid-Vertrag gekündigt Guthaben
Das beste netz deutschlands
Prepaid-Vertrag gekündigt: Was passiert mit dem Guthaben?
PayPal: So zahlst Du Geld auf Dein Konto ein
Das beste netz deutschlands
PayPal: So zahlst Du Geld auf Dein Konto ein
Galaxy Fit3 ist offiziell: So ist Samsungs Fitnesstracker ausgestattet
Handy ratgeber & tests
Galaxy Fit3 ist offiziell: So ist Samsungs Fitnesstracker ausgestattet
Toni Kroos
Fußball news
Kroos erhört Nagelsmanns Comeback-Ruf: «Bock» auf die EM
Ein Stück Torte liegt neben Himbeeren auf einem Teller.
Familie
Kann man Süßstoff zum Backen verwenden?