Daniel Günther verkauft soziales Straßenmagazin «Hempels»

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat am Freitag in einem Supermarkt in Eckernförde Hefte des sozialen Straßenmagazins «Hempels» verkauft. «Hempels ist seit über 25 Jahren eine großartige Institution und ein fester Begriff in Schleswig-Holstein», sagte Günther der Deutschen Presse-Agentur. Er habe mit der Redaktion bereits zuvor für die Januar-Ausgabe ein ausführliches Gespräch über Armut und Wohnungslosigkeit geführt.
Daniel Günther (CDU, M), Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, spricht zur Presse. © Marcus Brandt/dpa

Teilweise unterschrieb Günther die Hefte auf Wunsch der Abnehmer. Er habe nicht eine Sekunde gezögert, als er das Angebot bekommen habe, das Magazin beim Straßenverkauf zu unterstützen, sagte Günther. «Es ist meine grundlegende Überzeugung, auch aus meiner christlichen Prägung heraus, dass die Politik Strukturen schaffen muss, um ausgegrenzten und wohnungslosen Menschen eine Perspektive zu geben.» Dieses Signal wolle er mit der Verkaufsaktion senden – vor allem auch an die betroffenen Menschen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Musik news
Popstar: Ed Sheeran: Ich bin ein Nerd
Auto news
Abgastechnik: Bekommen jetzt viel mehr Diesel-Fahrer Schadenersatz?
Fußball news
Nationalmannschaft: Flicks Radikal-Umbau: Mit Wirtz und Wolf gegen Peru?
People news
Unfall: Gwyneth Paltrow nach Skiunfall in Zivilklage vor Gericht
People news
Musiker: Adel Tawil: Pandemie war für mich Zeit der Selbstreflexion
Internet news & surftipps
Internet-Recht: Bekämpfung von Hass im Netz: Gericht gibt Netzwerken Recht
Das beste netz deutschlands
Featured: Betrugsmasche Ping-Anruf – was tun? So schützt Du Dich vor fiesen Ping-Calls
Das beste netz deutschlands
In England und den USA: Google öffnet KI-Textroboter Bard für die Öffentlichkeit