Wieder vermehrt Ferienflieger am Flughafen Lübeck

Nach langer Flaute ist der Lübecker Flughafen wieder im Aufwind. Ab dem Sommer sollen wieder regelmäßig Maschinen zu Ferienzielen starten.
Eine Maschine der Lübeck Air teht auf dem Vorfeld vor dem Abflugterminal. © Christian Charisius/dpa/Archivbild

Am Flughafen Lübeck nimmt der Reiseverkehr vor allem zu Ferienzielen wieder zu. Bereits seit Sommer 2020 gibt es dort wieder Linienverbindungen nach München und Stuttgart sowie saisonale Verbindungen nach Salzburg und in die schweizerische Hauptstadt Bern. Ab Mai soll es von Lübeck aus auch wieder zu Sonnenzielen am Mittelmeer gehen. «Das Angebot wird angenommen», sagte Flughafensprecherin Stefanie Eggers. «Die Buchungen laufen schon gut.»

Die Zeit der Billigflüge ab Lübeck ist allerdings vorbei, nachdem die Gesellschaften Ryanair und Wizz Air 2016 den Flughafen verlassen hatten.

Man wolle in Zukunft auf mehr Qualität setzen, hatte Flughafengeschäftsführer Jürgen Friedel schon kurz vor dem Neustart des Airports im August 2020 angekündigt.

Ab dem 2. Mai werde die norddeutsche Fluggesellschaft Sundair jeweils montags und freitags von Lübeck aus Antalya an der türkischen Riviera anfliegen, teilte der Regionalflughafen mit. Dienstags und sonntags geht es auf die griechische Insel Kreta, mittwochs und samstags auf die Baleareninsel Mallorca.

Darüber hinaus fliegt die Gesellschaft Lübeck Air ab Ende Mai neun Ziele in Europa an - von Bastia auf Korsika bis Zadar in Kroatien. «Wir haben uns bewusst Ziele ausgesucht, die von Hamburg aus nicht direkt angeflogen werden, wie Sardinien, Menorca oder Ibiza», sagte Eggers.

Auch Flüge nach Visby auf der schwedischen Insel Gotland oder Keflavik an der Südwestküste Islands werden ab dem Sommer angeboten. «Gestrichen haben wir dagegen die ursprünglich geplante Verbindung in die polnische Stadt Krakau, da will derzeit kaum einer hinreisen», sagte Eggers.

Lübeck Air gehört zu 100 Prozent dem privaten Flughafen Lübeck, hinter dem der Investor Winfried Stöcker steht. Der Lübecker Mediziner und Unternehmer hatte den Flughafen vor rund drei Jahren gekauft, nachdem vorherige Privatisierungsversuche gescheitert waren.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Länderspiel: Deutsche U21 verliert auch gegen England
Musik news
Song Contest: Der ESC findet 2023 in Glasgow oder Liverpool statt
Wohnen
Heizperiode beginnt: So heizt man sparsamer, ohne zu frieren
Tv & kino
Featured: Wer ist Elendil in Die Ringe der Macht? So wichtig ist die Figur für Mittelerde
Games news
Featured: Warhammer 40k: Darktide – alle spielbaren Charaktere im Überblick
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch SE 2 vs. Apple Watch SE: Diese Upgrades spendiert Apple
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch 8 vs. Galaxy Watch5: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Handy ratgeber & tests
Featured: AirPods Pro 2 vs. AirPods Pro: So hat Apple die In-Ear-Kopfhörer verbessert
Empfehlungen der Redaktion
Regional hamburg & schleswig holstein
Luftverkehr: NDR: Positive Bilanz zwei Jahre nach Neustart von Flughafen
Reise
Airlinenews: Neue Flüge in die USA, nach Lappland und nach Schweden
Regional hamburg & schleswig holstein
Tourismus: Hamburg Airport erwartet höchste Reisezahlen seit Pandemie
Reise
Geschichtsprojekt: Alter Bunkerstollen auf Helgoland öffnet bald für Touristen
Reise
Saison hat begonnen: Volle Hotels auf Mallorca: Am Ballermann brummt das Leben
Reise
Insel der Naturpools: Canyoning auf Korsika: Zauber und Horror des Gumpenhüpfens
Reise
Seltene Naturschönheit: Faial: Vulkane und Seebären auf der blauen Insel der Azoren
1. bundesliga
Kritik an Ibiza-Reise: Nagelsmann: «Spieler sind alle alt genug und mündig»