Deutlich mehr Rapsfelder in Schleswig-Holstein

06.05.2022 Die Landwirte in Schleswig-Holstein haben ihre Rapsflächen nach jahrelangem Rückgang wieder deutlich ausgeweitet. Mit einem Plus von 18 Prozent auf rund 73 000 Hektar werde das Niveau von 2014 mit rund 100 000 Hektar aber nicht wieder erreicht, teilte die Präsidentin der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Ute Volquardsen, beim Besuch eines Hofes in Norddeich (Kreis Dithmarschen) am Freitag mit. 2021 hatten die Bauern nur noch rund 60 000 Hektar mit der Ölfrucht bestellt. Die leuchtend gelben Felder prägen im Frühjahr in Teilen Schleswig-Holstein das Landschaftsbild.

Maike (l) und Carsten Witthohn, Rapsbauern und Müller, sitzen gemeinsam mit Ute Volquardsen, Präsidentin der Landwirtschaftskammer, auf einem Traktor in einem Rapsfeld. © Axel Heimken/dpa

Hinter Winterweizen mit einer Anbaufläche von 150 300 Hektar und einem Minus von vier Prozent zum Vorjahr, liegt Raps den Angaben zufolge jetzt auf Platz zwei der Marktfruchtkulturen. Es folgt Wintergerste mit 69 400 Hektar (plus ein Prozent).

Hauptgrund für die Ausweitung der Raps-Anbaufläche zur Aussaat im vergangenen August war nach Volquardsens Angaben die Aussicht auf gute Preise. Raps sei eine sehr anspruchsvolle Kultur, die nicht mehr so hohe Erträge wie früher liefere. Ein Grund dafür sei das Verbot bestimmter Pflanzenschutzmittel. Wegen der Schädlingssituation werde im Norden nahezu kein Sommerraps und Bioraps mehr angebaut.

Die Rapsblüte hat nach Angaben der Landwirtschaftskammer in diesem Jahr spät begonnen. Wegen niedriger Temperaturen im April seien die Pflanzen im Vergleich zum Vorjahr zwei Wochen später dran. Im April habe auch Regen gefehlt.

Rapsöl wird als Speiseöl verwendet und zu Biodiesel oder technischen Ölen verarbeitet. Der beim Auspressen übrig bleibende Ölkuchen ist ein hochwertiges Futtermittel. Ein Hektar Raps kann bis zu 1800 Liter Öl erbringen. Ob die Anbaufläche weiter zunimmt, hängt nach Volquardsens Einschätzung von mehreren Faktoren ab, unter anderem von den Auswirkungen des Ukraine-Kriegs, der weltweiten Ernte und den Preisaussichten.

© dpa

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Moukoko stiehlt Modeste die Show: Teenie als BVB-Matchwinner

People news

Energiekrise: Harald Schmidt: Die Leute haben keine Angst vor dem Winter

Games news

Featured: NBA 2K23: Das erwartet Dich im neuen Teil der Basketball-Simulation

People news

US-Schauspielerin: Trauer um Anne Heche: Schauspielerin nach Unfall gestorben

Job & geld

Geld vom Staat: Förder-Reform: Das müssen Sie für Ihre Sanierung wissen

Auto news

Porsche 911 „Sally Special“: Comic-Carrera wird Wirklichkeit

Internet news & surftipps

«Lohnfindungsprozess»: Verdi ruft Beschäftigte bei Amazon zum Streik auf

Internet news & surftipps

Unternehmen: Südkoreas Präsident begnadigt Samsung-Erbe

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

Agrar: Öl und Honig: In Bayern könnte noch mehr Raps wachsen

Regional hamburg & schleswig holstein

Agrar: Schön fürs Auge, gut für Bienen: Raps blüht

Regional niedersachsen & bremen

Agrar: Nachfrage gestiegen: Raps blüht wieder auf den Feldern

Regional hamburg & schleswig holstein

Agrar: Erste Erdbeerfelder für Selbstpflücker haben geöffnet

Regional hamburg & schleswig holstein

Landwirtschaft: Ernte der Frühkartoffeln in Schleswig-Holstein beginnt

Regional hamburg & schleswig holstein

Agrarwirtschaft: Die Spargelsaison in Schleswig-Holstein ist eröffnet

Regional hamburg & schleswig holstein

Landwirtschaft: Gutes Agrarjahr im Norden in Sicht: Preise auf Rekordhoch

Regional hamburg & schleswig holstein

Agrar: Landwirtschaftskammer eröffnet Erdbeersaison 2022