Auffahrunfall auf Autobahn 7: Autofahrerin schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 bei Großenaspe (Landkreis Segeberg) ist eine 36-jährige Frau schwer verletzt worden. Beim Ausscheren hatte sie am Samstagabend ein hinter ihr fahrendes Auto übersehen, welches auf sie auffuhr und sie in ihrem Auto einklemmte. Dies teilte die Autobahnpolizei Neumünster am Sonntagmorgen mit. Die Frau wurde zunächst mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Inzwischen befinde sie sich jedoch nicht mehr in Lebensgefahr. Der Fahrer des zweiten Autos wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Eine Zeugin, die den Unfall gesehen hatte, erlitt vor Ort einen Herzinfarkt.
Blaulichter leuchten an einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Aufgrund von Zeugenbeobachtungen, die eine schnell fahrende, zusammengehörige Dreierkolonne auf der linken Spur gesehen hatten, werde laut Polizei nun auch bezüglich des Verdachts auf ein Autorennen in Zusammenhang mit dem Unfall ermittelt. Wegen des Unfalls wurde die Autobahn für mehrere Stunden in Fahrtrichtung Norden gesperrt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Neuzugang: Bayerns Cancelo «absolut startbereit» vor Pokalspiel
Internet news & surftipps
Künstliche Intelligenz: Mensch oder Maschine? - ChatGPT-Erfinder starten Erkennungstool
Job & geld
Urteil: Dreijahresfrist für Bezahlung von Urlaubsansprüchen bleibt
Internet news & surftipps
Foto-App: Snapchat steuert auf Umsatzrückgang zu - Aktie fällt
Das beste netz deutschlands
Featured: Apps funktionieren im WLAN nicht – oder nur langsam: Das kannst Du tun
Auto news
Autokosten senken: Spritspartraining mit dem Bordcomputer
People news
Ex-«Baywatch»-Star: Pamela Anderson freut sich aufs Alter
Musik news
Volksmusik: Marianne und Michael planen Abschiedstournee