Neue Schätzung zur A20: Autobahn könnte viel teurer werden

Der Ausbau der Küstenautobahn A20 könnte mehr als 700 Millionen Euro teurer werden als zuletzt geplant. Die voraussichtlichen Projektkosten stiegen von rund 5,2 Milliarden Euro im dritten Quartal 2020 auf etwa 5,9 Milliarden Euro im ersten Quartal 2022 an. Das geht aus einer Antwort des Bundesverkehrministeriums an mehrere Abgeordnete der Linksfraktion im Bundestag hervor.
Eurobanknoten liegen auf einem Tisch. © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration

Das Ministerium teilte dazu mit, das die Summe über alle Ausbauabschnitte nach den zu unterschiedlichen Zeitpunkten aufgestellten Entwurfsplanungen rund 4,2 Milliarden Euro betrage. Diese Kosten werden einer Sprecherin zufolge aber regelmäßig auf Grundlage der quartalsweisen Baupreisindizes für den Straßen- und Brückenbau der vergangenen Jahre fortgeschrieben. Mittlerweile seien Planungen für den Neubau der A20 weitgehend abgeschlossen.

Die A20 gibt es bereits ab der polnischen Grenze durch Mecklenburg-Vorpommern bis nach Bad Segeberg in Schleswig Holstein. Von dort soll sie mit einer Elbquerung Niedersachsen erreichen und dort bis Westerstede führen. Dabei sind Tunnel unter Elbe und Weser geplant. Mit allein 121 Kilometern auf niedersächsischer Seite zählt die umstrittene A20 zu den wichtigsten Infrastrukturprojekten des Bundeslandes. Über den Bau wird immer wieder gestritten.

Aus Sicht der Linksfraktion sollte die Ampelkoalition in Berlin den immer fragwürdigeren Bau der A20 stoppen. «Eine Autobahn, die fast zur Hälfte auf schwierigem Baugrund verläuft und dort überall aufwendige Spezialverfahren erfordert, ist ein unkalkulierbares Risiko», sagte Victor Perli, der für die Partei im Haushaltsausschuss des Bundestags sitzt.

Erst vor wenigen Tagen hatte das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig den Bau in Niedersachsen vorerst gestoppt, weil die Richter den Planfeststellungsbeschluss für ein erstes Teilstück zwischen Westerstede und Jaderberg für «rechtswidrig und nicht vollziehbar» erklärten. (Az.: BVerwG 9 A 1.21).

© dpa
Weitere News
Top News
Formel 1
Formel 1: Verstappen nutzt Titelchance nicht - Perez siegt in Singapur
People news
Energiekrise: Van Almsick sorgt sich um Schwimmausbildung
Tv & kino
ProSieben-Show: «Masked Singer»: Katja Burkard als erste Prominente enttarnt
People news
Monarchie: Klimagipfel - König Charles reist nicht nach Ägypten
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Empfehlungen der Redaktion
Inland
Verkehr: Bundesgericht: Planung der Küstenautobahn A20 rechtswidrig
Regional mecklenburg vorpommern
Bundesverwaltungsgericht: Gericht: Planung der Küstenautobahn A20 ist rechtswidrig
Regional hamburg & schleswig holstein
Verkehr: Planung für Küstenautobahn A20 muss nachgebessert werden
Regional sachsen
Umweltpolitik: Proteste vor Verhandlung über Bau von Küstenautobahn A20
Regional mecklenburg vorpommern
Umwelt: BUND: Autobahn-Neubau als «Sackgasse der Verkehrspolitik»
Inland
Umweltpolitik: Küstenautobahn A20: Proteste vor Verhandlung über Weiterbau
Regional mecklenburg vorpommern
Küstenautobahn: Entscheidung über Weiterbau der Küstenautobahn A20 erwartet
Regional sachsen anhalt
Verkehr: A14-Brückenschlag: Herausforderung für Bauleute