Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

ICE reißt Frau Koffer aus der Hand

Die Bahnstrecke zwischen Hamburg und Berlin ist am Mittwochmorgen für zwei Stunden wegen eines mitgerissenen Koffers komplett gesperrt worden. Der Zugführer des ICE 1678 von Hamburg nach Stralsund hatte gegen 8.30 Uhr gemeldet, in Höhe Schwanheide (Kreis Ludwigslust-Parchim) mit einer Person kollidiert zu sein, wie die Bundespolizei Rostock mitteilte. Entsprechend hatte er eine Schnellbremsung eingeleitet. Vor Ort konnten Einsatzkräfte der Bundes- und Landespolizei allerdings Entwarnung geben. Der ICE hatte lediglich den Koffer einer Frau mitgerissen, die sich am Ende des Bahnsteigs in Schwanheide aufhielt. Wie die Beamten mitteilten, hatte sie den Sicherheitsabstand zur Bahnsteigkante nicht eingehalten. Die Frau erlitt leichte Verletzungen und wurde vorsorglich in ein Klinikum in der Nähe von Boizenburg gebracht.
Bundespolizei
Ein Beamter der Bundespolizei kontrolliert Reisende am Flughafen. © Christian Charisius/dpa/Symbolbild

Gegen 10.30 Uhr konnten die Einsatzkräfte die Bahnstrecke wieder freigeben. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren gegen die Frau wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffes in den Bahnverkehr eingeleitet.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Berlinale 2024
Tv & kino
Berlinale: Raubkunst-Doku von Mati Diop gewinnt Hauptpreis
Sebastian Stan
Tv & kino
Silberner Bär für die beste Hauptrolle für Sebastian Stan
Martin Gschlacht
Tv & kino
Kameramann Martin Gschlacht gewinnt Silbernen Bären
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Thomas Gutekunst
Sport news
Verband will Weltcup in Cottbus erhalten - «Super zufrieden»
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt