Universität Hamburg sichert Präsenzbetrieb im WS zu

Die Universität Hamburg hat den Studierenden trotz Energiekrise und Corona-Pandemie im Wintersemester einen Präsenzbetrieb zugesichert. «Der Betrieb wird in Präsenz stattfinden», teilte die Hochschule am Mittwoch mit. Um auf eine mögliche Energieknappheit vorbereitet zu sein, habe die Hochschule eine Planung für den Gebäudebetrieb erstellt.
Eine Frau fährt mit einem Fahrrad an dem Hauptgebäude der Universität Hamburg vorbei. © Bodo Marks/dpa/Archiv

Danach sollen bei einer normalen Versorgungslage 15 Prozent Energie eingespart werden, indem die Raumtemperatur um ein bis zwei Grad gesenkt und Leuchtmittel ausgetauscht werden. Sollte die Versorgungslage kritisch werden, könnte unter anderem der experimentelle Bereich auf Notbetrieb umgestellt werden.

«Einige Entscheidungen bei der Energieversorgung unserer Gebäude fällen wir zentral als Hochschulleitung», sagte Uni-Präsident Prof. Hauke Heekeren. Gleichzeitig komme es aber auch die Studierenden, Lehrenden, Forschenden und in der Verwaltung tätigenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an. «So werden wir auch einen möglichen Energieengpass gemeinsam bewältigen, und das vor Ort, in Präsenz, an unseren Campusstandorten.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
People news
Mit 88 Jahren : Modesesigner Paco Rabanne gestorben
Sport news
Sommerspiele 2024: Ukraine will Olympia ohne Russland und Belarus
Internet news & surftipps
Internet: Twitter bringt neues Bezahl-Abo nach Deutschland
Tv & kino
Irna: Regisseur Jafar Panahi auf Kaution freigelassen
Das beste netz deutschlands
Featured: Das sind die 5 besten ChatGPT-Alternativen
Reise
Reisenews: Great Lakes mit dem Boot, Aborigines und Bahnvisionen
Musik news
Musikcharts: Erster Nummer-eins-Hit für Udo Lindenberg
Auto news
Daimler Freightliner Supertruck II: Gegen den Widerstand