Buxtehude verpflichtet tschechische Nationalspielerin

Der Handball-Bundesligist Buxtehuder SV hat die tschechische Nationalspielerin Magda Kasparkova verpflichtet. Die 24-Jährige, die zuletzt für DHK Zora Olmütz in der tschechischen Liga spielte, unterschieb einen Einjahresvertrag. Das teilte der Club am Dienstag mit. Die nur 1,75 Meter große Kasparkova kann variabel im linken und rechten Rückraum eingesetzt werden.
Ein Spielball liegt auf einem Handballfeld. © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

«Mit Bundesliga, Pokal und Europacup haben wie in der neuen Saison eine Dreifach-Belastung, da brauchen wir einen breiten Kader», sagte BSV-Trainer Dirk Leun: «Und wir erhöhen zugleich auch unsere Trainingsqualität.»

Bei der Verpflichtung half den BSV-Verantwortlichen auch ein Zufall. Kasparkovas Lebensgefährte Vojtech Patzel wechselt zur kommenden Saison zum Männer-Zweitligisten VfL Lübeck-Schwartau. Patzel ist ebenfalls tschechischer Handball-Nationalspieler.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nations League: Flick vor Klassiker gegen England: «Müssen Toptag haben»
Gesundheit
Keine Vorwürfe: Drei Tipps für Angehörige bei Glücksspielsucht
Auto news
Nach Umzug: Altes Kfz-Kennzeichen behalten und Geld sparen
Tv & kino
Kinofilm: Die Schrecken des Krieges: «Im Westen nichts Neues»
Tv & kino
Featured: Netflix TUDUM 2022: Alle Highlights des globalen Fan-Events
Tv & kino
Featured: FBI Staffel 5: So geht es mit der Polizeiserie weiter
Handy ratgeber & tests
Featured: Xiaomi 12 Lite vs. iPhone SE (2022): Die Mittelklasse-Smartphones im Vergleich
Das beste netz deutschlands
Offline als Funktion: So geht Streamen ohne Internet
Empfehlungen der Redaktion
Regional thüringen
Handball: Thüringer HC verliert Bundesliga-Finale in Buxtehude
Regional hamburg & schleswig holstein
Frauenhandball: BSV schlägt Leverkusen und baut Siegesserie aus
Regional hamburg & schleswig holstein
Frauen-Handball: Buxtehude vor neuer Saison: Dritter Platz «birgt Risiko»
Regional niedersachsen & bremen
Handball-Bundesliga Frauen: Souveräner BSV festigt Platz drei: Niederlage für Luchse