Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Hamburger Programm gegen Mobbing an Schulen wirkt bundesweit

Jedes sechste Schulkind in Deutschland ist laut einer Studie von Mobbing betroffen. Ein Projekt aus Hamburg will dem entgegenwirken.
Mobbing
Zwei Schüler gehen über den Hof einer Schule. © Christian Charisius/dpa/Symbolbild

Das Hamburger Projekt «Gemeinsam Klasse sein» soll Mobbing und Cybermobbing an Schulen verhindern - und tut dies offensichtlich mit Erfolg. Ein aktueller Evaluationsbericht belege die Wirksamkeit des Projekts, teilten die Beratungsstelle Gewaltprävention der Schulbehörde und die Techniker Krankenkasse am Mittwoch in Hamburg mit. Die Krankenkasse hatte «Gemeinsam Klasse sein» in Kooperation mit der Beratungsstelle entwickelt. Mittlerweile ist es bundesweit im Einsatz. Für die bundesweite Evaluation wurden rund 1800 Schülerinnen und Schüler aus fünf Bundesländern befragt.

Eine erste Befragung im Auftrag der Techniker Krankenkasse hatte ergeben, dass fast jedes sechste Schulkind in Deutschland von Mobbing betroffen ist. Laut einer zweiten Befragung verfügen Schülerinnen und Schüler nach der Teilnahme an «Gemeinsam Klasse sein» über deutlich fundierteres Wissen zur Thematik Mobbing als vorher. Rund 90 Prozent von ihnen gaben demnach an, ihr Wissen zu Mobbing und Cybermobbing durch die Teilnahme gestärkt zu haben. Rund 87 Prozent von ihnen hätten sich durch das Programm besser in die Lage versetzt gefühlt, Mobbing zu erkennen.

Auch Lehrkräfte sahen sich laut Befragung besser darauf vorbereitet, Mobbing zu erkennen und darauf zu reagieren. Ähnliches zeigte sich bei den Schülern: Die Bereitschaft, sich bei eigener Betroffenheit (77,1 Prozent) oder beim Beobachten von Mobbing (80,6 Prozent) Hilfe bei Erwachsenen zu holen, stieg den Angaben zufolge stark.

Mit Filmclips und Erklärvideos, die an Hamburger Schulen erstellt wurden, will «Gemeinsam Klasse sein» die besonderen Merkmale von Mobbing und Cybermobbing vermitteln. Schülerinnen und Schüler sollen unterstützt werden, Regeln für ein respektvolles Miteinander zu erarbeiten. Teilnehmende Schulen können die kostenfreien Materialien des Projekts nutzen und damit bis zu fünf Projekttage gestalten.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Trooping the Colour
People news
Palast: Prinzessin Kate besucht Wimbledon
Berlinale 2024
Tv & kino
Hoffnung bei Irans Filmemachern nach Präsidentenwahl
Sängerin Adele
Musik news
Was Adele an ihrem früheren Leben vermisst
Elon Musk
Internet news & surftipps
Nach EU-Untersuchung: Elon Musks X droht hohe Geldstrafe
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Handy ratgeber & tests
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Samsung Galaxy Buds3 & Buds3 Pro: Neues Design, bessere Earbuds? Die Kopfhörer im Hands-on
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy Buds3 & Buds3 Pro: Neues Design, bessere Earbuds? Die Kopfhörer im Hands-on
Euro 2024: Prinz William wünscht Englands Team viel Glück
Fußball news
«Wir glauben an euch»: Prinz Williams Botschaft vor Finale
Symbol der Justitia
Job & geld
Auch mit dem linken Arm: Hitlergruß ist immer strafbar