Nach Hunde-Attacke auf Kleinkind: Ermittlungen gegen Halter

Nach der Hunde-Attacke auf ein Kleinkind in Hamburg ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Halter, die Mutter und die Großmutter des Kindes. Das teilte die Polizei am Mittwoch in Hamburg mit. Das zweijährige Mädchen war an Pfingstmontag in einer Wohnung in Hamburg-Rahlstedt von dem Bulldogge-Mischling angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden. Das Kind erlitt durch die Bisse Gesichts- und Kopfverletzungen, konnte in einer Notoperation aber gerettet werden. Auch die Großmutter wurde durch Bisse des Hundes am Bein verletzt und ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Anwohner eines Mehrfamilienhauses hatten Hilfeschreie aus einer Wohnung gehört und die Polizei informiert. In der Wohnung trafen die Beamten die 30 Jahre alte Mutter und die 50 Jahre alte Großmutter des Mädchens an, die versuchten, den Beiß-Angriff auf das Kleinkind zu stoppen. Mit Hilfe der Polizei gelang es den Frauen, das Kind von dem aggressiven Tier zu befreien. Es wurde von den Polizeibeamten zunächst ins Tierheim gebracht. Dort entschieden Mitarbeiter des Veterinäramtes, den Hund einzuschläfern.

Der Besitzer des Hundes ist ein Onkel des Mädchens, der in Schleswig-Holstein lebt. Seine Verwandten betreuten das Tier - er selbst befindet sich im Urlaub. Warum der Hund das Mädchen angegriffen hat, ist weiterhin unklar. Bei dem Tier handelt es sich um einen Old English-Bulldogge-Mischling. Diese Rasse zählt nach Angaben der Polizei nicht zu den gefährlichen Rassen nach dem Hamburger Hundegesetz. Anhand einer genotypischen Untersuchung sollen nun jedoch weitere mögliche Rassen geklärt werden.

Nach Angaben des Bezirksamtes Wandsbek war der Hund den Behörden bereits bekannt. Im Jahr 2019 soll das Tier im Bezirk Wandsbek ein siebenjähriges Mädchen gebissen haben. Der Hund konnte nach Angaben der Behörde jedoch nicht sichergestellt werden, da das Tier an einen anderen Halter in Schleswig-Holstein abgegeben wurde.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
8. Spieltag: FC Bayern jubelt wieder - Musiala brilliert gegen Leverkusen
Games news
Featured: Google Stadia wird eingestellt: Das musst Du jetzt wissen
People news
Enthüllungsjournalist: Klimmzüge & Tischtennis - Günter Wallraff wird 80
Internet news & surftipps
Cyberkriminalität: BSI warnt vor Sicherheitslücke in Microsoft Exchange
People news
Abschied: Ferfried Prinz von Hohenzollern ist tot
Handy ratgeber & tests
Featured: Smarter Garten: Pflanzen-Apps und clevere Technik vereinfachen die Gartenarbeit
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Auto news
Panorama: Oldtimer-Rallye Colorado Grand: Dem Himmel so nah
Empfehlungen der Redaktion
Regional hamburg & schleswig holstein
Hamburg: Kleinkind durch Hundebiss lebensgefährlich verletzt
Tiere
Von Noppen-Socke bis Rampe: So helfen Sie Hundesenioren im Alltag
Regional bayern
Dingolfing-Landau: Hund läuft in Garten und beißt Kleinkind: Dritter Vorfall
Regional niedersachsen & bremen
Prozess: Mann soll Mordversuch mit Hilfe seines Hundes verübt haben
Tiere
Vier Pfoten und zwei Reifen: Fahrradfahren mit Hund: Auf das sollten Sie achten
Regional mecklenburg vorpommern
Rostock: Nach Hundeattacke: Ermittlungen gegen Halter
Tiere
Der geteilte Hund: Wann Dogsharing funktioniert - und wann nicht
Tiere
Gefährliche Bisse: Hohes Risiko: Kinder mit Hunden nicht alleine lassen