Linke Aktivisten seilen sich von Elbphilharmonie ab

Linke Aktivisten haben sich am Montag mit Plakaten von der Hamburger Elbphilharmonie abgeseilt. Etwa zehn Personen hätten sich an der Aktion beteiligt, sagte ein Polizeisprecher. Einige von ihnen seien vermutlich über das Geländer der Plaza, einer Aussichtsplattform, geklettert und hätten sich mit Plakaten an die Außenfassade gehängt. Auf einem der Plakate stand: «Neokolonialen Kapitalismus bekämpfen», auf einem anderen «Exit gas now!» («Gasausstieg jetzt!»).
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Linke Umweltgruppen erwarten ab Dienstag bis zu 6000 Mitstreiter in einem Protestcamp am Altonaer Volkspark. Sie wollen eine Woche lang für mehr Klimaschutz demonstrieren. Zu dem «System Change Camp» aufgerufen hat ein Bündnis aus mehr als 30 Gruppen. Die Versammlungsbehörde wollte das Aufstellen von Schlaf- und Versorgungszelten verbieten, scheiterte damit aber vor dem Oberverwaltungsgericht.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
9. Spieltag: Füllkrug führt Bremen zum Sieg gegen Hoffenheim
Musik news
Musik: Eurovision Song Contest findet 2023 in Liverpool statt
Tv & kino
Abschied: Schauspieler Günter Lamprecht gestorben
Auto news
Tesla-Konkurrenz : Nio launcht Luxuslimousine ET7 als Abo-Auto
People news
Leute: Helene Fischer singt beim Wickeln
Job & geld
Kultusministerkonferenz: Schulen sollen trotz Corona und Energiekrise offen bleiben
Handy ratgeber & tests
Featured: iPhone 14 vs. Pixel 7: Vergleich der Top-Handys
Das beste netz deutschlands
Pixel 7 und Pixel 7 Pro: Neue Google-Smartphones: Bessere Kamera, mehr Fotooptionen
Empfehlungen der Redaktion
Regional hamburg & schleswig holstein
Demonstrationen: Altonaer Volkspark: 700 Teilnehmer im Klimacamp eingetroffen
Regional hamburg & schleswig holstein
Klimaschutz: Hamburg scheitert erneut mit Zelt-Verbot für Protestcamp
Regional hamburg & schleswig holstein
Prozess: Streit um Protestcamp geht vor das Oberverwaltungsgericht
Inland
Demonstration: Zusammenstöße bei Blockaden nach Klimademos in Hamburg