Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Habeck tauft neuartiges Transferschiff für Offshore-Einsätze

Auch bei Wind und Wellen müssen Techniker sicher zu Windenergieanlagen auf See kommen. Ein neuartiges Transferschiff soll das jetzt komfortabler ermöglichen. Entscheidend ist ein Federungssystem.
Schiffstaufe von neuartigem Transferschiff in Kappeln
Georg Stamatelopoulos (l-r), Vorstandsvorsitzender der EnBW, Julia Carstens, Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium Schleswig-Holstein, Taufpatin Döne Ayhan, Konzernjuristin bei EnBW, Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne), und Harald Hübner, Geschäftsführer der OFFCON GmbH, stehen nach Taufe des neuartigen Transferschiffs, dem Spezialschiff „Wallaby 18, auf den Namen "Impulse" nebeneinander auf dem Schiff. © Georg Wendt/dpa

Für Service-Techniker wird das Übersetzen zu den Windenergieanlagen auf See künftig sehr viel komfortabler. Möglich macht das ein neuartiges Transferschiff, das Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) am Montag in Kappeln (Kreis Schleswig-Flensburg) auf den Namen «Impulse» taufte. Die Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) will das Schiff von Mai an für den Transfer zum Windpark Baltic 2 in der Ostsee einsetzen.

Entscheidende Neuerung ist nach Angaben von EnBW und der Wallaby Boats GmbH, die das Projekt gemeinsam auf den Weg gebracht haben, ein Federungssystem, das Wellenbewegungen ausgleicht. Die beiden Rümpfe des Katamarans sollen im aktiven Modus nahezu unbewegt bleiben und einen sicheren Personentransfer noch bei 2,1 Meter Wellenhöhe gewährleisten. Das Personal sei weniger Lärm, Schiffsbewegungen und Fliehkräften ausgesetzt. Auch der Überstieg vom Boot zu den Windenergieanlagen werde für die Techniker sicherer. Gebaut wurde das Schiff auf der Hitzler-Werft in Lauenburg an der Elbe.

Der Vorstandsvorsitzende von EnBW, Georg Stamatelopoulos, sieht in dem Schiff einen neuen Standard. «Das Transferschiff "Impulse" hilft uns, künftig noch zuverlässiger und günstiger Strom mit Offshore-Windenergie zu produzieren.» Er sei froh, mit der Entwicklung und dem Bau des Schiffes in Schleswig-Holstein auf die technische Kompetenz und die Qualitätsstandards des Wirtschaftsstandortes Deutschland setzen zu können.

Für Schleswig-Holsteins Wirtschaftsstaatssekretärin Julia Carstens (CDU) ist die «Impulse» ein Beweis, dass junge Unternehmen wie das Startup Wallaby Boats innovative Technologien auf den Markt bringen können.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Autor Oswald Egger wird mit Büchner-Preis 2024 ausgezeichnet
Kultur
Autor Oswald Egger bekommt den Georg-Büchner-Preis 2024
TV-Ausblick NDR -
Tv & kino
Tierfelle und antike Gemälde: H.P. Baxxter in Nahaufnahme
TV-Ausblick ARD -
Tv & kino
Ist das passiert? Das Drama «The Father» ums große Vergessen
Ein Mann arbeitet am PC
Das beste netz deutschlands
NAS-Systeme im Test: Welche Netzwerkspeicher überzeugen?
Sitzung Europäisches Parlament - Wahl Kommissionspräsidentin
Internet news & surftipps
Für jeden etwas: Von der Leyens Pläne für zweite Amtszeit
Passworteingabe auf einer Webseite
Das beste netz deutschlands
GMX und Web.de bekommen Passwort-Check
Kasper Hjulmand
Fußball news
Ex-Mainzer Hjulmand hört als dänischer Nationaltrainer auf
Frau beim Duschen
Gesundheit
Bei Hitze: Mit diesen 4 Tipps kühlen wir den Körper herunter