Decken hält Lauterbachs Sparpläne für unausgegoren

Schleswig-Holsteins Gesundheitsministerin Kerstin von der Decken (CDU) hat die Sparpläne von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) kritisiert. «Diese Gesetzesinitiative des Bundesgesundheitsministers ist unausgegoren», sagte Decken am Donnerstag. Eine Kürzung komme angesichts der hohen Energiepreise zur Unzeit und sei sachlich nicht gerechtfertigt. «Schleswig-Holstein hat sich daher im Bundesrat für Nachbesserungen am Gesetzesvorhaben des Bundes eingesetzt.»
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) spricht bei einer Pressekonferenz. © Bernd von Jutrczenka/dpa

Am Mittwoch hatten auch im Norden Kassenärzte dagegen protestiert, dass ihre Honorare für Neupatienten künftig wieder nur mit einem rund 20-prozentigen Abschlag gezahlt werden sollen. Als Neupatienten gelten Menschen, die eine Praxis mehr als zwei Jahre lang nicht besucht haben. Bei einer Überweisung zum Facharzt sind sie auch dort Neupatient.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Nach WM-Coup: Hockey-Herren hoffen auf Schub und glanzvolle Heim-EM
People news
Auszeichnung: Jennifer Coolidge mit «Hasty Pudding»-Preis ausgezeichnet
People news
Theater: Regisseur Flimm gestorben - Scholz würdigt Zuversicht
Musik news
Schlagerstar: Ikke Hüftgold fährt mit zum deutschen ESC-Vorentscheid
Das beste netz deutschlands
Featured: MacBook Pro 2024: Das ist zum neuen Modell bekannt
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy S23 vs. iPhone 14: Die Top-Handys 2023 im Vergleich
Das beste netz deutschlands
Featured: BreatheSmart: So können WLAN-Router Atmung überwachen
Reise
Reisenews: Great Lakes mit dem Boot, Aborigines und Bahnvisionen