Sechs Jahre Haft für Drogenhandel

25.04.2022 Wegen Beteiligung am bandenmäßigen Drogenhandel von Kokain hat das Landgericht Hamburg am Montag einen Angeklagten zu sechs Jahren Haft verurteilt. Der 36-Jährige leistete nach Überzeugung des Gerichts in einem Fall Beihilfe zur illegalen Einfuhr von 145 Kilo Kokain über den Hamburger Hafen, wie ein Gerichtssprecher sagte. Er habe allerdings dem Bandenboss nur einen Tipp gegeben, für den er 15.000 Euro bekommen habe. In einem zweiten Fall ging es um die Einfuhr von 381 Kilo Rauschgift. Als «Provision» für ihre Mitwirkung bekam die Bande des Angeklagten 38 Kilo Kokain zum Verkauf. Die Drogen sollen in Kühlcontainern versteckt gewesen sein, die mit legaler Ware wie Bananen aus Südamerika kamen.

Ein Pressesprecher des Zolls präsentiert einen kleinen Teil des sichergestellten Kokains. © Marcus Brandt/dpa/Symbolbild

Die Staatsanwaltschaft hatte sieben Jahre Haft beantragt. Der Verteidiger hatte sich für eine Strafe von unter sechs Jahren ausgesprochen. Zugunsten des Angeklagten wertete das Gericht sein Geständnis und seine Aussagebereitschaft gegen «Schwergewichte des Betäubungsmittelhandels». Der 36-Jährige befinde sich in einem Zeugenschutzprogramm, sagte der Gerichtssprecher.

Die Staatsanwaltschaft hatte dem 36-Jährigen zuletzt insgesamt sieben Einzeltaten im Jahr 2020 vorgeworfen. Demnach soll er mit Komplizen auch 100 Kilo Amphetamin, 100 Kilo Marihuana und 80 Kilo Haschisch verkauft haben. Die Bande soll einen Gewinn von gut 1,3 Millionen Euro erzielt haben. Das Gericht ordnete die Einziehung dieses Betrages an.

Die Ermittler waren dem Angeklagten durch entschlüsselte Nachrichten des Telekommunikationsanbieters Encrochat auf die Spur gekommen. Zur Tatzeit hatte der 36-Jährige im Maßregelvollzug gesessen. Dort verbüßte er eine Strafe wegen kleinerer Drogendelikte. In der Haft lernte er den Angaben zufolge den Boss einer Drogenbande kennen. Dieser habe ihn mit dem ganz großen Geld gelockt. Um die Taten als Strafgefangener begehen zu können, habe er vorgetäuscht, einer legalen Beschäftigung nachzugehen.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Wimbledon: Deutsches Quartett um Kerber weiter - Niemeier gelingt Coup

Gesundheit

Keine kostenlosen Tests mehr: So verwenden Sie Corona-Selbsttests richtig

Tv & kino

Filmproduzentin: Broccoli kündigt «Neuerfindung» von James Bond an

Tv & kino

Featured: Obi-Wan Kenobi Staffel 2: Das ist die Bedingung für die Fortsetzung

Auto news

Kompaktmodell: Neue Elektrobaureihe: Citroën kündigt SUV-Coupé e-C4 X an

Das beste netz deutschlands

Featured: Instagram: Untertitel einschalten und deaktivieren – So geht’s

Games news

Featured: Nintendo Direct Mini 2022: Alle Highlights von Mario + Rabbids bis Monster Hunter

Das beste netz deutschlands

Für Notizen, Termine und Co.: Huaweis E-Ink-Tablet will Papier sein

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Gerichtsverhandlung: Prozess um Kokain-Schmuggel: 36-Jähriger geständig

Regional hamburg & schleswig holstein

Gerichtsverfahren: 175 Kilo Marihuana: Mehrjährige Haftstrafen in Drogenprozess

Regional hamburg & schleswig holstein

Urteil: Lange Haftstrafen für Mitglieder von Drogenhändlerbande

Regional hamburg & schleswig holstein

Prozess: 30-Jähriger dealt für Behandlung von Vater: Drei Jahre Haft

Regional hamburg & schleswig holstein

Gerichtsverhandlung: Hunderte Kilo Drogen via Encrochat gehandelt? Prozess

Regional hamburg & schleswig holstein

Drogenbande vor Gericht: Über eine Tonne Marihuana verkauft

Regional hamburg & schleswig holstein

Landgericht Hamburg: Angestellte der Staatsanwaltschaft informiert Dealer

Panorama

Hamburger Hafen: Kokain in Obst-Containern aus Südamerika entdeckt