BGH bestätigt weiteres «Cum-Ex»-Urteil

31.05.2022 Im Skandal um «Cum-Ex»-Aktiengeschäfte hat der Bundesgerichtshof (BGH) ein weiteres Urteil bestätigt. Das Landgericht Bonn hatte einen leitenden Mitarbeiter der Hamburger Warburg Bank wegen Steuerhinterziehung in fünf Fällen unter anderem zu einer Freiheitsstrafe von fünfeinhalb Jahren verurteilt. Er habe Dokumente mit falschen Angaben unterzeichnet oder Entwürfe trotz falscher Angaben zur Unterschrift freigegeben. Das Finanzamt zahlte infolgedessen zu Unrecht mehr als 168 Millionen Euro an die Privatbank. Der BGH in Karlsruhe verwarf nun die Revision des Angeklagten laut Mitteilung vom Dienstag. Das Verfahren ist damit rechtskräftig abgeschlossen. (Az. 1 StR 466/21)

Ein Hinweisschild mit dem Bundesadler steht vor dem Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe. © Uli Deck/dpa/Symbolbild

Bei «Cum-Ex»-Geschäften nutzten Investoren eine Lücke im Gesetz, um den Staat über Jahre hinweg um Geld zu prellen. Rund um den Dividendenstichtag schoben mehrere Beteiligte Aktien mit («cum») und ohne («ex») Ausschüttungsanspruch hin und her. In der Folge erstatteten Finanzämter Kapitalertragsteuern, die gar nicht gezahlt worden waren. Dem Staat entstand so ein Milliardenschaden. 2012 wurde das Steuerschlupfloch geschlossen. Mehrere Staatsanwaltschaften und Gerichte bundesweit ermitteln seit Jahren, um einen der größten Steuerskandale der deutschen Nachkriegsgeschichte aufzuklären.

Die obersten Strafrichterinnen und -richter hatten vergangenes Jahr schon sämtliche Revisionen gegen ein anderes Urteil des Landgerichts Bonn aus dem März 2020 verworfen. Damit wurden zwei Ex-Börsenhändler aus London rechtskräftig zu Haftstrafen auf Bewährung verurteilt - wegen Steuerhinterziehung beziehungsweise Beihilfe dazu.

© dpa

Weitere News

Top News

People news

Hollywood: Oscar-Preisträger Jamie Foxx verkaufte früher Damenschuhe

People news

US-Schauspielerin: Familie: Anne Heche wird Unfall wohl nicht überleben

1. bundesliga

Bundesliga: Streich: Klimakrise «schlimm und besorgniserregend»

People news

Leute: Barmherziger Beobachter menschlicher Komödie: Sempé ist tot

Auto news

Verkehrsrecht: Auf dem Standstreifen fahren: Im Ausnahmefall erlaubt?

Tiere

Der geteilte Hund: Wann Dogsharing funktioniert - und wann nicht

Handy ratgeber & tests

Featured: Galaxy Watch5 und Watch5 Pro: Das steckt in Samsungs neuen Wearables

Das beste netz deutschlands

Featured: Schutz vor Blitzschäden: So kannst Du Deine Technik bei Gewitter schützen

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Finanzen: «Cum-Ex»: Staatsanwaltschaft fordert 190 Millionen zurück

Wirtschaft

Urteil: Deutsche Bank haftet nicht für «Cum-Ex»-Schulden von Warburg

Regional hamburg & schleswig holstein

Urteil: Deutsche Bank haftet nicht für «Cum-Ex»-Schulden

Regional hamburg & schleswig holstein

Deutsche Bank haftet nicht für «Cum-Ex»-Schulden von Warb

Regional hamburg & schleswig holstein

Millionen-Rückforderung: Bank scheitert im «Cum-Ex»-Steuerskandal

Regional hessen

Ermittlungen: Durchsuchung bei Dekabank zu Cum-Ex-Aktiengeschäften

Regional hessen

Frankfurt am Main: «Cum-Ex»-Skandal: Ehemals hochrangiger Banker festgenommen

Wirtschaft

Steuerhinterziehung: «Cum-Ex»-Deals: Deutscher Banker auf Mallorca festgenommen