HSV-Torjäger Glatzel: «Wir sind sehr anständige Jungs»

Stürmer Robert Glatzel spürt keinen besonderen Druck als Torjäger im Kampf des Hamburger SV um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga. «Ich würde es nicht Druck, sondern Verantwortung nennen», sagte der 29-Jährige der »Bild» (Dienstag) im Trainingslager in Sotogrande. Er wisse, «dass ich als Führungsspieler vorangehen muss. Ich weiß, dass auf mich geschaut wird.» Das gehöre dazu, wenn man bei so einem großen Verein spielen wolle. «Ich nehme es an. Es belastet mich nicht.»  
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Glatzel erzielte in den 17 Spielen der Hinrunde elf Tore für den HSV und liegt in der Zweitliga-Torjägerliste an der Spitze. Für ihn und seine Mannschaft beginnt die Rückrunde am 29. Januar gegen Eintracht Braunschweig. Vor dem Start in die zweite Saisonhälfte ist das Team von Trainer Tim Walter Tabellenzweiter hinter Darmstadt 98. 

Ziel der Hamburger ist der Aufstieg. «Wir müssen alles dem großen Ziel unterordnen», meinte Glatzel. «Diese Denke herrscht in unserem Team vor. Wir sind sehr anständige Jungs, Top-Profis.» Es werde mitentscheidend in der Rückrunde sein, «was man für den Aufstieg opfert, was man dafür gibt», meinte der Angreifer. «Nur so wird es klappen.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga: Bayern-DNA verpflichtet: Tuchel fühlt positiven Triple-Druck
People news
Liebe: Grünen-Chefin Ricarda Lang hat sich verlobt
People news
Rechtsstreit: Gwyneth Paltrow vor Gericht: Skiunfall nicht ihre Schuld
People news
Royals: Royale Ehren für Queen-Sargträger
Internet news & surftipps
App: Tiktok-Verbot auf Diensthandys in Frankreich
Das beste netz deutschlands
ChatGPT und Co: KI-Chatbots sind keine Partner für Vertrauliches
Das beste netz deutschlands
Featured: Deutscher Chatbot Luminous kann es bereits mit ChatGPT aufnehmen
Familie
Es muss nicht immer Sahne sein: Mus aus pürierten Nüssen als cremige Sauce