Wüstefeld weist Vorwürfe erneut zurück

Knapp zwei Wochen nach seinem Rücktritt als Finanzvorstand beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV hat Thomas Wüstefeld die gegen ihn erhobenen Vorwürfe erneut zurückgewiesen. «Das sind alles Medienspekulationen», sagte der 53-Jährige am Montagabend in der Sendung «Brückner - Der Talk» im TV-Sender Sport1. Dabei geriet der Medizinunternehmer mit einem anderen Talk-Gast aneinander, der seit Wochen im Raum stehende Vorwürfe wieder aufgriff und dabei auch die Echtheit von Wüstefelds akademischen Titeln anzweifelte. «Meine universitäre Zeit liegt mehr als 25 Jahre zurück. Die Dinge sind geprüft worden, ich bin mit allen Unterlagen zum Notar gegangen und habe ein Tatsachenprotokoll erstellt», verteidigte sich Wüstefeld.
Thomas Wüstefeld, damaliger Vorstand des Hamburger SV, telefoniert auf dem Parkplatz vor dem Stadion. © Christian Charisius/dpa/Archivbild

In der aufgeheizten Atmosphäre empfahl der 53-Jährige seinem Kontrahenten, weniger «Propaganda-Presse» zu lesen und sich stattdessen lieber besser zu informieren. Gegen Wüstefeld, der auf eigene Erfolge wie etwa den von ihm geworbenen neuen HSV-Hauptsponsor (HanseMerkur) verwies, wurden im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit als Medizinunternehmer zuletzt massive Vorwürfe erhoben. Dabei geht es um Millionenklagen, eine mögliche Strafanzeige wegen Untreue und angeblich illegal verkaufte Medizinprodukte.

In dem Zusammenhang blieb Wüstefeld vage. Die Dinge würden geprüft, er sei an einer Aufklärung interessiert, sagte er erneut. Die Rückkehr in ein operatives Amt beim HSV, wo er neben dem Posten im Vorstand auch den im Aufsichtsrat niedergelegt hatte, strebe er nicht an. «Dennoch will ich für Klarheit sorgen.» Dem Aufsichtsrat und dessen Vorsitzenden Marcell Jansen (36) hatte er schon vor Wochen eine gemeinsame Aufarbeitung angeboten.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Triathlon: Kult-Challenge Roth mit Top-Feld und Kienle-Abschied
Internet news & surftipps
UN-Bericht: UN: Nordkoreas Hacker stehlen Rekordsummen - Kim rüstet auf
Internet news & surftipps
Bundesamtes für Sicherheit: Claudia Plattner wird neue BSI-Präsidentin
Tv & kino
Featured: Nier: Automata streamen – hier kannst Du den Anime legal ansehen
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy S22 FE: Welche Ausstattung könnte eine Fan Edition bieten?
Familie
Nach Sorgen fragen: Erdbeben-News: Eltern sollten Kinder-Ängste ernst nehmen
Auto news
Mehr Reichweite und Auswahl: Mercedes bringt neuen eSprinter    
Tv & kino
Featured: 10 Tage eines guten Mannes: Alles zu Netflix-Start, Besetzung und Handlung