Drei Schwerverletzte bei Unfall auf der Autobahn 7

Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 sind am Dienstag zwischen den Anschlussstellen Quickborn und Henstedt-Ulzburg vier Menschen verletzt worden, drei davon schwer. Eine 33 Jahre alte Autofahrerin fuhr beim Auffahren auf die Autobahn direkt vom Beschleunigungsstreifen auf die ganz linke Spur, wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte. Gegen 17.25 Uhr habe ein herannahendes Auto in Fahrtrichtung Norden daraufhin eine Vollbremsung einlegen müssen. Dadurch sei es zur Kollision von insgesamt fünf Fahrzeugen gekommen.
Eine Warnleuchte steht an einem abgesperrten Bereich auf einer Straße. © Swen Pförtner/dpa/Symbolbild

Eine der drei schwerverletzten Personen wurde eingeklemmt und schwebte nach Polizeiangaben möglicherweise in Lebensgefahr. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz. Die 33-Jährige blieb unverletzt. Die A7 war ab Quickborn für die Bergungsarbeiten bis 22 Uhr vollständig gesperrt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: Paderborn freut sich auf «magische Nacht» im DFB-Pokal
Internet news & surftipps
Technologie: KI-Hype um ChatGPT: «System kaum kritisch reflektiert»
Reise
Holz, Keramik und Posamente : Altes Handwerk ist in Brandenburg beliebt
Tv & kino
Abschied: Trauer um Annie Wersching - Schauspielerin stirbt mit 45
Tv & kino
Die Addams Family: Original-«Wednesday»: Schauspielerin Lisa Loring ist tot
Das beste netz deutschlands
Komfortabel, aber platzraubend: Hat der Desktop-PC noch Zukunft?
Das beste netz deutschlands
Kostenloser Helfer: Monitore: Pixelfehler per Software beheben
Tv & kino
IBES 2023: Unerwartete Königin: Djamila Rowe gewinnt das Dschungelcamp