Udo Lindenberg solidarisch mit Frauen im Iran

Panikrocker Udo Lindenberg zeigt sich solidarisch mit den trotz der Repressionen im Iran für Freiheit demonstrierenden Frauen. «Was gerade im Iran passiert, ist unglaublich, in den Straßen steigt das Fieber, diesmal könnte endlich das Regime gestürzt werden», schrieb der Hamburger Ehrenbürger bei Facebook. Dieser Freiheitskampf dürfe nicht verstummen. «Lasst uns solidarisch sein!!!», forderte Lindenberg.
Der Sänger Udo Lindenberg winkt im Großen Festsaal im Rathaus. © Marcus Brandt/dpa/Archivbild

Auslöser der anhaltenden Demonstrationen im Iran war der Tod der 22-jährigen Amini Mitte September. Die Sittenpolizei hatte sie wegen ihres angeblich «unislamischen Outfits» festgenommen. Was mit Amini danach geschah, ist unklar. Die Frau fiel ins Koma und starb am 16. September in einem Krankenhaus. Kritiker werfen der Moralpolizei vor, Gewalt angewendet zu haben; die Polizei weist das zurück. Seit dem Tod der Frau demonstrieren landesweit Tausende gegen den repressiven Kurs der Regierung der islamischen Republik sowie den Kopftuchzwang.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nationalmannschaft: Sammer Kandidat nach Bierhoff-Aus - Flicks Trennungsschmerz
People news
Leute: «Großartige Komikerin» - «Cheers»-Star Kirstie Alley ist tot
Gesundheit
Atemwegserkrankung: RSV-Infektion: So erkennen Eltern einen schweren Verlauf
Tv & kino
Featured: Troll 2: Kommt eine Fortsetzung zum Netflix-Monster-Spektakel?
Tv & kino
Castingshow: «DSDS»: Der Tag von Dieter Bohlens Rückkehr steht fest
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Das beste netz deutschlands
Featured: Wellenenergie nutzen: Diese Projekte gewinnen nachhaltigen Strom aus dem Meer
Auto news
Größer und teurer: Comeback als SUV: Smart #1 startet bei 41 490 Euro
Empfehlungen der Redaktion
Regional berlin & brandenburg
Solidarität: Deutsche Stars schneiden sich Haare ab: Signal an den Iran
Regional niedersachsen & bremen
Innenministerium: Niedersachsen wird vorerst nicht in den Iran abschieben
Regional sachsen anhalt
Geflüchtete: Land sieht allgemeinen Abschiebestopp für Iraner «kritisch»
Regional mecklenburg vorpommern
Landtag: Nordosten stoppt Abschiebungen in den Iran
Regional hessen
Hessens Innenminister: Beuth: Verantwortung für Iran-Abschiebestopp beim Bund
Regional berlin & brandenburg
Demonstration: Tausende protestieren in Berlin gegen iranische Führung
People news
Signal an den Iran: Dutzende deutsche Stars schneiden sich Haare ab
Ausland
Juliette Binoche: Iran-Proteste: Französische Stars schneiden sich Haare ab