THW-Handballer wollen «Wunder von Barcelona» vollbringen

Im 31. Duell mit den Katalanen sieht sich der THW Kiel als klarer Außenseiter. Druck verspürt Kapitän Duvnjak aber nicht. Der Kroate will das Spiel und die Atmosphäre genießen.
Spielbälle liegen im Netz eines Handball-Tors. © Uwe Anspach/dpa/Symbolbild

Nur sechs Tage nach dem ersten Aufeinandertreffen in der diesjährigen Champions-League-Saison geht es für die Handballer des THW Kiel am Mittwoch (20.45 Uhr/DAZN) erneut gegen Titelverteidiger und Königsklassen-Rekordsieger FC Barcelona. Nach dem 30:30 aus dem Vorrunden-Hinspiel sehen sich die Norddeutschen im 31. Duell mit den Katalanen als klaren Außenseiter. Aufgeben wollen sich die Kieler aber nicht: «Wir wollen in Barcelona ein kleines Wunder schaffen», sagte THW-Trainer Filip Jicha.

Kapitän Domagoj Duvnjak freut sich in jedem Fall auf das Spiel im Palau Blaugrana: «Die Halle ist zum ersten Mal seit langem wieder ausverkauft, das wird eine Riesen-Atmosphäre. Wir haben dort überhaupt keinen Druck und werden das genießen.»

In Barcelona wird der Norweger Sander Sagosen nach seiner Sprunggelenksverletzung sein internationales Comeback geben. Fehlen wird Steffen Weinhold, der sich einen Teilriss des hinteren Kreuzbandes im linken Knie zugezogen hat.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Nachwuchsförderung: Gerland und der Kirschbaum: «Müssen üben, üben, üben»
Musik news
Musikpreis: Beyoncé greift nach spektakulärem Grammy-Rekord
People news
Hollywood: Sylvester Stallone dreht mit Familie eine Reality-Serie
Musik news
Musik: Glücklicher Schlagersänger - Tony Marshall wird 85 Jahre alt
Gesundheit
Gen-Analyse : Habe ich ein erblich bedingtes Krebsrisiko?
Auto news
Weniger ist mehr: Kleiner und bescheidener: Werden so E-Autos bezahlbarer?
Internet news & surftipps
Facebook-Konzern: Meta übertrifft Erwartungen trotz Umsatzrückgangs
Internet news & surftipps
Computerchips: Chipkonzern Infineon erhöht Prognose