Günther sieht Bund mit Hochdruck weiter an der A20 arbeiten

Der Bund treibt nach Einschätzung des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther den Weiterbau der Autobahn 20 entsprechend der hohen Priorität im Bundesverkehrswegeplan voran. Er habe keinen Zweifel daran, dass mit der Geschwindigkeit gearbeitet wird, wie es einem vordringlichen Bedarf gebühre, sagte der CDU-Politiker am Freitag nach einem Gespräch der norddeutschen Regierungschefs mit Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP). Der Bund ist für die A20 zuständig.
Autos stehen an einer Baustelle im Stau. © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Er sei sehr beruhigt nach dem Gespräch, sagte Günther. An der Umsetzung des Projekts werde mit Hochdruck gearbeitet. Wissing habe zum Ausdruck gebracht, wie wichtig es sei. Über einen konkreten Zeitplan sei angesichts ausstehender Planfeststellungsbeschlüsse und möglicher Gerichtsverfahren nicht gesprochen worden.

«Für Schleswig-Holstein war es heute insbesondere wichtig, die Bedeutung des zügigen Weiterbaus der A20 herauszustellen», erklärte Günther weiter. «Als zentrales Verkehrsprojekt für unser Land, genauso aber für den privaten und wirtschaftlichen Verkehrsfluss in ganz Norddeutschland.» Die A20 sei elementar für die Anbindung der maritimen Wirtschaft und gerade auch für die Unternehmen, die sich rund um erneuerbare Energien im Norden ansiedeln.

«Das Vorhaben muss höchste Priorität haben und ich bin optimistisch, dass der konstruktive Austausch heute eine Wirkung in diese Richtung erzielen konnte», so Günther. Um die Transformation der Wirtschaft voranzubringen, seien zudem zügige Prozesse zur Planungsgenehmigung erforderlich. «Dafür setzen wir uns auch länderübergreifend ein.»

Der Landtag von Schleswig-Holstein hatte sich am Mittwoch einstimmig zum Weiterbau der A20 bekannt, die seit 13 Jahren östlich von Bad Segeberg endet. Sie soll von dort nach Querung der Elbe westlich von Hamburg an das Autobahnnetz in Niedersachsen angeschlossen werden. Gerichtsurteile infolge von Klagen gegen Planungen verhinderten den Weiterbau bisher.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Handball: GWD Minden trennt sich zum Saisonende von Trainer Carstens
Tv & kino
Streaming: Viertes «LOL» wieder mit Max Giermann und Joko Winterscheidt
People news
Royals: Niederländischer König muss weiter keine Steuern zahlen
Auto news
Beim Putzen nicht vergessen: Kennzeichen muss stets lesbar sein
Internet news & surftipps
Facebook-Konzern: Meta übertrifft Erwartungen trotz Umsatzrückgangs
Job & geld
EZB-Zinsentscheid: Anleger können auf Treppenstrategie setzen
Internet news & surftipps
Computerchips: Chipkonzern Infineon erhöht Prognose
Tv & kino
Fußball-Profi: Joshua Kimmich spielt im «Tatort» einen Fitness-Trainer